Nucom Group

Pro Sieben Sat 1 und General Atlantic übernehmen Lovoo-Mutter The Meet Group

   Artikel anhören
Schau mir in die Augen: Max Conze investiert in Datingportale
© Pro Sieben Sat 1
Schau mir in die Augen: Max Conze investiert in Datingportale
Der Medienkonzern Pro Sieben Sat 1 Media und der US-Finanzinvestor General Atlantic übernehmen mit ihrem gemeinsamen Tochterunternehmen Nucom Group das Online-Dating-Unternehmen The Meet Group. Zu dem an der Technologiebörse Nasdaq notierten Unternehmen gehören Dating- und Social-Entertainment-Portale wie Lovoo und MeetMe. 
Eine entsprechende Vereinbarung zur vollständigen Übernahme der Meet Group wurde bereits unterzeichnet und am Donnerstag parallel zur Bekanntgabe der Bilanz von Pro Sieben Sat 1 für 2019 bekannt gegeben. Die Übernahme soll im zweiten Halbjahr erfolgen. Die Meet Group soll mit der Nucom-Tochter Parship zusammengeführt werden und so künftig "das gesamte Spektrum des Online-Datings abdecken", heißt es in einer Mitteilung.


Zur Parship Group gehören die Datingportale Parship, Elite Partner und die US-Datingplattform Eharmony. Zur The Meet Group gehören neben der auch hierzulande bekannten Dating-App Lovoo Dating- und "Social Entertainment"-Plattformen wie MeetMe und Tagged. Mit der Übernahme kombiniere man "zwei komplementäre Geschäftsmodelle, sich ergänzende Zielgruppen und geographische Märkte", teilt Pro Sieben Sat 1 mit. Die Parship Group steige damit zu einem führenden Anbieter im internationalen Online-Dating-Markt auf. 

"Die Übernahme der The Meet Group zählt zu den bislang größten Pro Sieben Sat 1-Transaktionen", betont Pro-Sieben-Sat-1-CEO Max Conze. "Sie bringt uns unserem Ziel einen deutlichen Schritt näher, einen führenden globalen Player im Online-Dating-Markt zu schaffen. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch die Kombination dieser erfolgreichen und komplementären Unternehmen auch Synergien innerhalb von Pro Sieben Sat 1 heben werden. So wollen wir das Wachstum unseres Marktanteils im deutschen Live-Video-App-Geschäft ausbauen." 


Die Meet Group erreicht mit ihren Angeboten eigenen Angaben zufolge täglich rund 4,46 Millionen aktive Nutzer im Alter von 18 bis 34 Jahren. Das Unternehmen ist hauptsächlich in den Märkten Nordamerika, Deutschland und Südeuropa aktiv. Das an der Nasdaq notierte Unternehmen hat in den letzten zwölf Monaten zum 30. September 2019 rund 206,5 Millionen US-Dollar Umsatz sowie ein Ebitda von 39,5 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Die Gruppe wird im Zuge der Übernahme mit 500 Millionen US-Dollar bewertet. Die Erlöse der Meet Group sollen bereits in diesem Jahr in die Bilanz von Pro Sieben Sat 1 einfließen. dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats