Artikel anhören
Quarterback-Superstar Tom Brady nach seinem siebten Super-Bowl-Triumph
© IMAGO / UPI Photo
Quarterback-Superstar Tom Brady nach seinem siebten Super-Bowl-Triumph
Der 55. Super Bowl hat ProSieben einen erneuten Rekord beschert. Die Übertragung des Football Finals in Tampa sahen nach Angaben des Senders bis zum Ende des Messzeitraums um 3.00 Uhr am Montagmorgen im Durchschnitt 2,23 Millionen Zuschauer. Damit übertraf die Zahl den bisherigen Bestwert aus dem Vorjahr von 1,9 Millionen Menschen.
Der Marktanteil bei Zuschauern ab drei Jahren lag bei 31,6 Prozent (2020: 29,3 Prozent), bei der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte er sogar den Rekordwert von 56 Prozent. Im Vergleich zu 2020 sei das eine Steigerung von 18,1 Prozent, hieß es in einer Mitteilung des Senders. Die Zahlen für das dritte und vierte Quarter stehen erst am Dienstag zur Verfügung. Die Tampa Bay Buccaneers mit Superstar-Quarterback Tom Brady hatten gegen Titelverteidiger Kansas City Chiefs deutlich mit 31:9 gewonnen. 


Auch in der Vermarktung war der Super Bowl LV für Pro Sieben ein Erfolg: Nach Angaben des Vermarkters SevenOne Media hat sich das Buchungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt, die Werbeblöcke waren "de facto" ausgebucht. Als Sponsoren für das Football-Highlight konnte der SevenOne Media in diesem Jahr Dr. Oetker mit der "All America Pizza", Check24 und Intersnack mit "Chio Tortillas" gewinnen. Darüber hinaus wurden neben den Sponsorings und klassischen Spots auch diverse Sonderwerbeformen gebucht. dpa/dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats