Neue Funktion für Anchor

Podcast-Macher können über Spotify jetzt Abo-Gebühren erheben

   Artikel anhören
Urheber können mit den Podcast-Abos zuzsätzliche Erlöse erzielen
© Spotify
Urheber können mit den Podcast-Abos zuzsätzliche Erlöse erzielen
Seit August können Podcaster in den USA über die zu Spotify gehörende Plattform Anchor für ihre Podcasts Abo-Gebühren erheben. Nun rollt Spotify die Funktion auch im deutschsprachigen Raum aus. Bis Ende 2023 fließen die Einnahmen zu 100 Prozent an die jeweiligen Creators, danach erhebt Spotify eine Gebühr von 5 Prozent. 
Mit den kostenpflichtigen Abos eröffnet Spotify Podcastern eine zusätzliche Erlösquelle neben Werbeeinnahmen. Die Urheber können über die Plattform Anchor den monatlichen Abo-Preis für ihren Podcast dabei selbst festlege

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats