Netflix, Amazon und Co

Welche Streamingdienste die Deutschen lieben - und welche sie hassen

Video-on-Demand-Dienste nehmen im Alltag der Menschen eine immer größere Rolle ein
© Netflix
Video-on-Demand-Dienste nehmen im Alltag der Menschen eine immer größere Rolle ein
Video-on-Demand-Dienste wie Netflix und Amazon Prime Video nehmen im Alltag der Menschen eine immer größere Bedeutung ein. Aber welcher Anbieter macht die Nutzer eigentlich am glücklichsten? Welcher hat die meisten Fans? Und welchen empfehlen die Zuschauer ihren Freunden weiter? Diesen Fragen ist das Mainzer Marktforschungs- und Beratungsunternehmen 2HMforum in der Studie "Fanfocus Deutschland" nachgegangen - und ermittelt einen eindeutigen Sieger.
Kein Streamingdienst ist in Deutschland so beliebt wie Netflix. Rund fünf Millionen zahlende Kunden zählt der US-Anbieter hierzulande. Laut den Ergebnissen von 2HMforum sind 69 Prozent von ihnen mit dem Angebot hochzufrieden. 38 Prozent identifizieren die Studienmacher als "echte Fans", also emotional gebundene Kunden. Hinter Netflix landet - durchaus überraschend - der Telekom-Dienst Videoload mit 29 Prozent. Erst auf Platz drei rangiert Amazon Prime Video. Nur jeder fünfte Kunde des Dienstes ist ein echter Fan. Schlusslicht im Ranking ist Sky Ticket mit 11 Prozent und einer Gegnerquote von 37 Prozent. Zum Vergleich: Netflix-Gegner sind nur 7 Prozent der Befragten. 
© 2HMForum
"Es gibt zwei wichtige Faktoren, die die Fans für ein Unternehmen so unverzichtbar machen", erklärt Studienleiter Jonas Lang. "Zum einen bleiben sie dem Unternehmen auch in schwierigen Zeiten treu, zum anderen empfehlen sie es auch fleißig an andere weiter." Dabei zeige sich der Erfolg im Falle von Netflix ganz konkret: 64 Prozent der Befragten geben an, den Dienst aufgrund einer Empfehlung von Freunden, Bekannten oder Verwandten gewählt zu haben.


Generell sind Netflix-Kunden mit Preisen, dem Produktangebot und der Qualität der Inhalte sehr zufrieden. Sky Ticket dagegen geben die Nutzer vor allem in den Kategorien Preis und Qualität schlechte Noten. "Obwohl Sky Ticket ein besonderes Plus hat – nämlich neben den Filmen und Serien den exklusiven Fokus auf dem Sport –, gelingt es dem Anbieter nicht, die Bedürfnisse seiner Abonnenten so gut zu erfüllen, wie es andere Dienste schaffen", so Lang. 2HMforum führt die laut eigenen Angaben repräsentative Studie "Fanfocus Deutschland" seit vielen Jahren in verschiedenen Branchen durch. Nach dem Fan-Prinzip werden hier Kunden anhand ihrer Zufriedenheit und emotionalen Bindung in fünf Kategorien eingeteilt: Fans, Sympathisanten, Söldner, Gefangene und Gegner. Pro Branche werden zwischen 700 und 2000 Männer und Frauen ab 18 Jahren befragt. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats