Nach knapp 20 Jahren

Vorstand Andreas Wiele verlässt Axel Springer

Verabschiedet sich: Andreas Wiele
© Axel Springer
Verabschiedet sich: Andreas Wiele
Bei Axel Springer endet eine Ära. Andreas Wiele wird seinen Vorstandsposten Ende Mai 2020 aufgeben und das Unternehmen verlassen - nach fast 20 Jahren in der Führungsetage. Wie Springer mitteilt, haben sich der Aufsichtsrat des Verlagshauses und Wiele darauf "im besten gegenseitigen Einvernehmen" verständigt. So ganz aus der Springer-Welt ist Wiele aber auch in Zukunft nicht.
Diese Nachricht kommt überraschend. Wiele, der seit Oktober 2000 im Axel-Springer-Vorstand wirkt und dort unter anderem die Ressorts Internationales, Zeitschriften und Elektronische Medien sowie die Bild-Gruppe verantwortete, kehrt dem Unternehmen den Rücken. Er sei dankbar, dass er über einen so langen Zeitraum das Unternehmen mitgestalten durfte, wird Wiele in einer Mitteilung von Springer zitiert. "Nun bin ich im richtigen Alter und besitze die erforderlichen Erfahrungen, um in einem neuen Betätigungsfeld mit voller unternehmerischer Verantwortung und Selbständigkeit neu durchzustarten", so Wiele weiter. 


Ein Feld seiner künftigen Tätigkeit als selbstständiger Unternehmer steht bereits fest. So wird Wiele im kommenden Jahr Mitglied im weltweiten Senior Advisory Board von KKR. Den US-amerikanischen Finanzinvestor, der in diesem Jahr wie berichtet mit insgesamt 43,5 Prozent bei Axel Springer eingestiegen war, soll er künftig von London aus unterstützen. Im Mittelpunkt stehen dabei Technologie-, Medien- und Telekommunikationsthemen - und zwar weltweit sowie branchenübergreifend in Deutschland. Darüber hinaus will sich Wiele als Unternehmensgründer und Investor etablieren.

Für Wiele, der bei Springer im Vorstand zuletzt den Bereich Classifieds Media verantwortete, wird kein externer Nachfolger gesucht. Stattdessen wird der Vorstand verkleinert, was zu dem radikalen Sparprogramm passt, das sich Springer verordnet hat - und das auch die Führungsebenen des Unternehmens treffen soll


Die Verantwortung für das Classifieds-Geschäft, das bereits im ersten Halbjahr gesplittet wurde - die Job-Classifieds sind seither unter dem Dach von StepStone, die übrigen Aktivitäten unter dem Dach der AVIV-Gruppe gebündelt - wird neu aufgeteilt. So übernimmt Stephanie Caspar, Vorstand News Media National und Technology, spätestens im Juni 2020 zusätzlich die Verantwortung für die AVIV-Gruppe. Jan Bayer, Vorstand News Media International, wird zusätzlich die Zuständigkeit für die StepStone-Gruppe übernehmen. 

"Seit fast 30 Jahren kenne ich Andreas Wiele und habe somit fast mein gesamtes Berufsleben in enger und freundschaftlicher Zusammenarbeit mit ihm verbringen dürfen. Seine uneingeschränkte Integrität und Loyalität, seine Fachkompetenz und sein Erfolgswille und immer wieder seine Offenheit, auch mutig neue Wege zu gehen, werde ich sehr vermissen", kommentiert Springer-Chef Mathias Döpfner die Personalie.

Aufsichtsratschef Ralph Büchi würdigt Wiele als Manager, dem Springer seine "erfolgreiche digitale Transformation" und das "beeindruckende Wachstum als Medien- und Technologieunternehmen" zu  verdanken habe. "Ihm gebühren unser großer Dank und Anerkennung für diese außergewöhnliche Leistung." mas
stats