Nach 22 Jahren

Claude Schmit gibt Geschäftsführung von Super RTL ab

   Artikel anhören
Claude Schmit verlässt Super RTL zum Ende des Monats
© TV Now/Annette Etges
Claude Schmit verlässt Super RTL zum Ende des Monats
Bei Super RTL endet eine Ära: Der langjährige Geschäftsführer Claude Schmit gibt die Geschäftsführung des Kindersenders nach über 20 Jahren im Amt ab. Neuer Geschäftsführer wird ab August der bisherige Chief Content & Revenue Officer Thorsten Braun. Ganz auf die Expertise von Schmit muss Super RTL indes nicht verzichten. 
Schmit zieht sich noch nicht völlig ins Privatleben zurück: Der 60-Jährige wechselt in den Beirat und wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Verfügung stehen. Sein Nachfolger Braun wird sicherlich gerne auf die Erfahrung von Schmit zurückgreifen: Der Luxemburger hat den Sender, der letztes Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiern konnte, 22 Jahre lang geleitet. Fast ebenso lange ist Super RTL Marktführer in der Zielgruppe der 3- bis 13-Jährigen - und das trotz der starken Konkurrenz durch den öffentlich-rechtlichen Kinderkanal Kika von ARD und ZDF und dem Wechsel des deutschen Disney Channel des damaligen Mit-Gesellschafters Disney ins Free TV 2014.

Schmit hat den Sender zu einer Plattform - der Sender selbst spricht von einem "Content-Hub" - für Kinderunterhaltung ausgebaut, der außer dem linearen Sender mittlerweile sämtliche digitale Plattformen und einen eigenen Radiosender umfasst. Auch im Bereich Merchandising ist Super RTL mit einer eigenen Lizenzagentur äußerst umtriebig. 

Entsprechend euphorisch fallen die Abschiedsworte von RTL-Chef Bernd Reichart aus: "Claude Schmit und sein Team bei Super RTL haben eindrucksvoll bewiesen, wie man sich mit Innovationskraft und Kreativität in einem umkämpften Wettbewerbsumfeld immer wieder neu erfinden kann. Ich möchte mich bei Claude für sein herausragendes Engagement, sein exzellentes unternehmerisches Gespür und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit herzlich bedanken", betont der CEO der Mediengruppe RTL Deutschland. "Der Erfolg von Super RTL ist Claudes Lebenswerk - ihm ist es mit Leidenschaft und Expertise gelungen, über zwei Jahrzehnte lang in der Kinderunterhaltung stets Vorreiter zu bleiben. Umso mehr freue ich mich, dass er uns im Beirat mit seinem Know-how und langjährigen Erfahrung erhalten bleibt." 

Schmit selbst begründet seinen Rückzug folgendermaßen: "Nach mehr als 20 Jahren an der Spitze dieses außergewöhnlichen Unternehmens und dem Erreichen von stets neuen, großen Zielen in einem herausfordernden Markt, ist jetzt – mit der Zusammenführung von Super RTL mit der Mediengruppe RTL – der richtige Zeitpunkt gekommen, die operative Verantwortung an Thorsten weiterzureichen. Ich möchte mich ganz besonders bei meinem großartigen Team sowie bei den Gesellschaftern und bei Bernd für das langjährige Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. In meiner künftigen Rolle im Beirat werde ich weiter eng an der Fortsetzung der Erfolgsstory von Super RTL teilhaben und den Prozess der engeren Verzahnung mit der Mediengruppe RTL aktiv mitgestalten." 
Thorsten Braun tritt in die Fußstapfen von Claude Schmit
© TV Now/Annette Etges
Thorsten Braun tritt in die Fußstapfen von Claude Schmit
Schmits Nachfolger Torsten Braun ist ist erst seit Mai 2020 als Chief Content & Revenue Officer bei Super RTL an Bord. Zuvor war er Sender- und Vermarktungschef beim deutschsprachigen Disney Channel, wo er die inhaltliche Verantwortung für alle TV-Sender und digitale Plattformen sowie deren Vermarktung innehatte. "Ich freue mich sehr, die operative Verantwortung für ein von Claude für die Zukunft bestens aufgestelltes Unternehmen und ein herausragendes, ambitioniertes Team zu übernehmen", sagt der designierte Geschäftsführer. "Unser Ziel ist es, Super RTL konsequent aus der Zielgruppe denkend in die nächste Wachstumsphase zu führen. Wir werden das Unternehmen in den Bereichen Content, Vermarktung sowie Tech & Data weiterentwickeln und unser breites Inhalteangebot auf allen relevanten Plattformen – von Streaming, linearem TV, Audio bis in den Handel – ausbauen." dh
    stats