Nach 18 Jahren

Digital-Chef Johannes Vogel verlässt die Süddeutsche Zeitung

Macht sich auf zu neuen Ufern: Johannes Vogel
© SWMH
Macht sich auf zu neuen Ufern: Johannes Vogel
Die Süddeutsche Zeitung verliert ihren Digitalchef. Johannes Vogel, seit acht Jahren Geschäftsführer der Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH (SZDM), wird das Münchner Verlagshaus Anfang September verlassen. Der 50-Jährige geht auf eigenen Wunsch, um sich beruflich zu verändern. Auch wenn mit Vogel ein erfahrener Manager geht, wird das Medienunternehmen auf die Dienste einer Personalberatung aus gutem Grund verzichten. Denn die Nachfolgeregelung steht bereits fest.
Wie eine Sprecherin der Südwestdeutschen Medienholding (SWMH) gegenüber HORIZONT Online bestätigt, wird der Posten Vogels nicht extern besetzt. Stattdessen werden die Aufgaben des Managers intern auf mehrere Schultern verteilt. So soll neben Stefan Hilscher, der als Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags bereits für die SZDM tätig ist, auch Jens Kessler in die Geschäftsführung des Unternehmens eintreten, unter dessen Dach die Süddeutsche Zeitung und die SWMH die Produktentwicklung sowie den Betrieb und die Weiterentwicklung digitaler Angebote wie SZ.de, jetzt.de, SZ-Magazin.de und das kostenpflichtige SZPlus-Angebot bündeln. 


Das operative Geschäft werden künftig Chefredakteurin Julia Bönisch und die Mitglieder der Geschäftsleitung, Johannes Hauner, Leiter Markt und Produkt, sowie Ingolf Sander, Leiter IT, führen. 

"Nach 18 Jahren bei der Süddeutschen Zeitung, in denen ich die Transformation und Digitalisierung des Verlages aktiv mitgestalten durfte, möchte auch ich mich verändern", begründet Vogel seine Entscheidung, das Medienhaus zu verlassen. Wohin es ihn verschlagen wird, verrät er noch nicht. Sein Noch-Arbeitgeber verabschiedet Vogel, der 2001 zunächst als Leiter der IT-Strategie/Herstellung und Geschäftsführer der SV-Druckvorstufe zur SZ kam und später zum stellvertretenden Gesamtanzeigenleiter aufstieg, jedenfalls mit warmen Worten. Verlagschef Hilscher dankt ihm "ausdrücklich für seine lange und sehr erfolgreiche Arbeit". Vogel habe die SZDM acht Jahre mit vollem Einsatz und hervorragendem Branchenwissen geführt. "Ihm haben wir es zu verdanken, dass die SZ im Digitalgeschäft heute so glänzend dasteht. Wir wünschen ihm beruflich und persönlich nur das Allerbeste", so Hilscher weiter. mas
stats