Nach 10 Jahren

Moritz von Laffert verlässt Condé Nast

Moritz von Laffert kehrt Condé Nast 2019 den Rücken
© Kilian Bishop Studio
Moritz von Laffert kehrt Condé Nast 2019 den Rücken
Moritz von Laffert, Deutschland-Geschäftsführer und Vice President International von Condé Nast, kehrt dem Verlag im kommenden Jahr den Rücken. Nach rund zehn Jahren im Unternehmen sei es für ihn persönlich der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel, teilt der 50-Jährige mit.
Von Laffert wechselte 2009 als Geschäftsführer von Axel Springer zu Condé Nast. 2011 wurde er zusätzlich zum Vice President International ernannt. Als Mitglied des Executive Committee von Condé Nast International wirkte er auch an der globalen unternehmerischen Ausrichtung des Verlags mit. Als Director Acquisitions and Investments verantwortete er zudem das Akquisitionsgeschäft von Condé Nast International und ist Senior Advisor für Investments der New Yorker Holding Advance Publications. In den vergangenen Jahren trieb von Laffert unter anderen die Digitalisierung und die internationale Vernetzung des Verlags voran. Dabei konzentrierte sich Condé Nast vor allem auf seine international erscheinenden Hochglanztitel.


"Condé Nast International tritt jetzt in eine neue unternehmerische Phase ein und wird ein zunehmend global verknüpfter Medienkonzern, in dem sich die Ländergesellschaften stärker am CNI-Headquarter in London ausrichten. Diese Entwicklung habe ich aktiv mitgestaltet und halte sie für den richtigen Weg", erklärt von Laffert. "Da jetzt auf nationaler Ebene andere Manager-Aufgaben gefordert sind, ist es für mich persönlich und aus Unternehmenssicht der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel." 

Unternehmenschef Jonathan Newhouse verabschiedet den Manager mit warmen Worten: "Moritz von Laffert war ein zentrales Mitglied unseres Management-Teams und eine Schlüsselfigur für den Erfolg von Condé Nast in Deutschland und auf internationaler Ebene", erklärt der Chairman und Chief Executive von Condé Nast International. "Ihn zeichnet ein hohes Maß an unternehmerischem Denken, Loyalität, Integrität und Erfahrung aus. Ich bin Moritz für seine erfolgreiche Arbeit, sein großes Engagement und für seine auch in der Übergangsphase ungebrochene Loyalität sehr dankbar. Er wird Condé Nast mit den allerbesten Wünschen für seine Zukunft verlassen." 


Von Laffert wird das Unternehmen "im Laufe des Jahres 2019" verlassen. Bis dahin werde er die Geschäfte weiterhin führen. Zur Nachfolge macht Condé Nast noch keine Angaben. Auch zu seiner beruflichen Zukunft äußert sich von Laffert nur vage: "Ich habe das große Glück, in den letzten 25 Jahren für zwei Medienunternehmen gearbeitet zu haben, die jeweils die besten in ihrem Feld sind, und freue mich darauf, diesen Erfahrungsschatz künftig in einem neuen Umfeld einzubringen und weiterzuentwickeln." dh
stats