Merchandising

Wie Julep seine Podcasts über den Audio-Kosmos hinaus vermarkten will

   Artikel anhören
Zu dem Podcast "Schwarze Akte" wird es künftig auch physische Produkte geben
© Julep
Zu dem Podcast "Schwarze Akte" wird es künftig auch physische Produkte geben
Viele Podcasts basieren auf etablierten (Medien-)Marken und verlängern diese in die Audio-Welt. Der Podcast-Vermarkter Julep geht nun den umgekehrten Weg und will seine Podcasts künftig auch außerhalb von Audio-Plattformen erlebbar machen. Möglich machen soll das eine Kooperation mit der Lizenz- und Merchandising-Agentur Glam.
Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Podcasts von Julep "anfassbar und über den Audio-Konsum hinaus emotional erlebbar zu machen", erklärt das Unternehmen. Gelingen soll dies unter anderem durch begleitende Printprodukte, Spielzeug oder Game

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats