Meetrics Viewability Benchmarks II/2018

Sichtbarkeitswerte der Video-Ads im Sinkflug

Philipp von Hilgers, Co-Founder von Meetrics, sieht noch Sichtbarkeits-Potenzial für Display Ads im deutschen Markt
© Meetrics
Philipp von Hilgers, Co-Founder von Meetrics, sieht noch Sichtbarkeits-Potenzial für Display Ads im deutschen Markt
Themenseiten zu diesem Artikel:
Während die Sichtbarkeitsraten von Display Ads im 1. Quartal 2018 noch einen neuen Bestwert erreichten und auch die Werte der Video Ads im Aufschwung waren, folgt nun die Ernüchterung. Beide Sichtbarkeitsraten sacken laut den Viewability Benchmarks des Ad-Verification-Anbieters Meetrics im 2. Quartal ab.
Konkret befindet sich vor allem die Sichtbarkeitsrate der Video Ads im Sinkflug. Sie schrumpft von 77 Prozent auf 63 Prozent: Das macht einen Rückgang um 14 Prozentpunkte. Dennoch liegt der deutsche Onlinewerbemarkt im internationalen Vergleich immer noch über dem Durchschnitt, der bei 53 Prozent liegt.
So lange sind Video Ads in Deutschland sichtbar
© Meetrics
So lange sind Video Ads in Deutschland sichtbar
Bei den Display Ads gibt es ebenfalls keine guten Nachrichten. Die Sichtbarkeitsrate der Bannerwerbung geht von 64 Prozent auf 62 Prozent herunter. Doch auch in diesem Bereich steht Deutschland damit im internationalen Vergleich nicht schlecht da. Der Durchschnitt aller international erfassten Werte liegt bei 61 Prozent. Bessere Werte als Deutschland liefern Österreich (73 Prozent), Schweden (64 Prozent) und Frankreich (63 Prozent).

"Eine Viewability von 62 Prozent ist im internationalen Vergleich noch immer ein sehr solider und vorzeigbarer Wert", so Philipp von Hilgers, Managing Director und Co-Founder von Meetrics. "Die Endlichkeit von Premium-Display-Inventar, aber auch Anzeigen auf mobilen Endgeräten zeigen hier einen negativen Einfluss auf die Sichtbarkeitsraten. Dennoch wissen wir aus dem Vorquartal, dass der deutsche Markt noch Potential hat."



Die Meetrics Viewability Benchmarks werden vierteljährlich erhoben. Darin gibt der Ad Verification-Anbieter einen internationalen Überblick zu Sichtbarkeitsraten und durchschnittlichen Sichtbarkeitsdauern. Grundlage für die Meetrics Viewability Benchmarks ist die Richtlinie "50/1" des IAB und des Media Rating Council (MRC). Demnach müssen mindestens 50 Prozent der Werbemittelfläche für mindestens eine durchgehende Sekunde im sichtbaren Bereich des Browsers gewesen sein. Bei Video Ads lautet die Empfehlung "50/2", das heißt das Werbemittel muss mindestens mit 50 Prozent seiner Fläche für wenigstens 2 Sekunden sichtbar geworden sein. bre
stats