Medientech-Start-up

Opinary bekommt Zuwachs von Axel Springer und Xing

Die Neuen bei Opinary: Katharina Link, Laura Steinbach und Paul Haase
© Opinary
Die Neuen bei Opinary: Katharina Link, Laura Steinbach und Paul Haase
Themenseiten zu diesem Artikel:
Opinary wächst. Das Medientech-Start-up hat drei neue Mitarbeiter eingestellt, darunter eine neue Head of Publishers für die deutschsprachigen Länder. Zwei der neuen Köpfe waren zuvor bei Axel Springer tätig, der dritte kommt von Xing. 
Seit Dezember ist Katharina Link als Head of Publishers DACH bei Opinary an Bord. In dieser Funktion ist sie für die Betreuung und Weiterentwicklung der Verlagsbeziehungen des Berliner Start-ups verantwortlich. Link kommt von Axel Springer, wo sie als  Director New Business der Welt unter anderem für die Entwicklung der Bezahlschranke der Medienmarke zuständig war. 


Ebenfalls zuvor bei Axel Springer war Laura Steinbach, die ab Januar als Lead Publisher DACH das Verlagsteam von Opinary verstärkt. Bei Springer war sie bislang im Bereich Platforms & Data News Media als Product Manager Advertising tätig. 

Der dritte Neuzugang ist Paul Haase. Er wird ab Februar als Head of Newsrooms and Content DACH zu Opinary wechseln. In dieser Funktion verantwortet er den Content der Verlagspartner und die Zusammenarbeit mit den Newsrooms der wichtigsten deutschsprachigen Medien. Haase war bislang Audience Development Manager bei Xing. 


Opinary-Mitgründerin Pia Frey war früher selbst in der Redaktion der Welt und besuchte die Axel Springer Journalistenschule. "Die drei sind ein riesiger Gewinn für unser Team – und für alle unsere Redaktionspartner", ist sich Frey sicher. 

Opinary bietet Umfrage-Tools für Publisher und Werbekunden. Zu den Kunden des Start-ups gehören Medien wie Spiegel Online, Bild FAZ.NET und Unternehmen wie Toyota, die Deutsche Bank und Ford. Auch HORIZONT nutzt Opinary. dh
stats