Medienstaatsvertrag

Verbessert Algorithmen-Regulierung das Leben für Presseanbieter und Plattform-Nutzer?

   Artikel anhören
Unter der Lupe: Algorithmen als jene Formeln, die über die Sortierung auch journalistischer Inhalte bestimmen
© Casimiro / Adobe Stock
Unter der Lupe: Algorithmen als jene Formeln, die über die Sortierung auch journalistischer Inhalte bestimmen
Hoffnung auf den Aha-Effekt: Der künftige Medienstaatsvertrag formuliert für die Sortierung journalistischer Inhalte auf Plattformen wie Google (News) und Facebook erstmals Regeln für Algorithmen. Drohen den Nutzern damit ab Herbst neue Zustimmungsklicks à la DSGVO? Werden Medien versuchen, bessere Plätze einzuklagen? Und dann gibt es noch veritable Grundkonflikte zu weiteren politischen Forderungen an die Plattformen.
Was hat Corona mit dem künftigen Medienstaatsvertrag (MStV) zu tun? Am Ende nichts, derzeit aber doch ein bisschen: So steckt die Inkraftsetzung des Regelwerks, das Ende 2019 beschlossen wurde und das ab diesem Herbst den Rundfu

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats