Medienplattform "Finanzielle von Emotion"

So wollen Kasia Mol-Wolf und Co. anderen Frauen Spaß am Geld vermitteln – und selber verdienen

   Artikel anhören
Die Gründerinnen von "Finanzielle": Irene Ramme-Dörrenberg, Kasia Mol-Wolf, Daniela Meyer und Astrid Zehbe (v.l.)
© Inspiring Network
Die Gründerinnen von "Finanzielle": Irene Ramme-Dörrenberg, Kasia Mol-Wolf, Daniela Meyer und Astrid Zehbe (v.l.)
Null- oder sogar Negativzinsen, inflationäre Aussichten, Rentenlücke: Spätestens jetzt sollte man sich um seine private Altersvorsorge kümmern. Nachholbedarf wird hier vor allem Frauen attestiert. Inspiring Network, der Verlag hinter dem Magazin Emotion, will Frauen in ihrer finanziellen Unabhängigkeit stärken – und daraus ein eigenes Geschäftsmodell machen. Mit einer digitalen Community-Mitgliedschaft, Printmagazin, Workshops und Events.

"Finanzielle von Emotion" heißt die neue Marke des Hamburger Hauses, die französische Endung "elle" optisch abgesetzt, um zu zeigen: Es geht um sie, um Frauen, und um ihre Geldangelegenheiten. "Der noch immer eklatante Gender Pay Gap ve

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats