Mediengruppe RTL Deutschland

Super RTL beruft Martin Gradl zum Content Director

Martin Gradl wird Content Director von Super RTL
© Super RTL
Martin Gradl wird Content Director von Super RTL
Super RTL bekommt einen neuen Content-Chef. Martin Gradl wird ab Juni als Content Director Mitglied der Geschäftsleitung des Kindersenders. Der 47-Jährige wechselt von Info Network zu Super RTL. Der Posten des Programmdirektors war seit vergangenem Herbst vakant. 
Der gelernte Journalist ist seit 19 in unterschiedlichen Funktionen für die Mediengruppe RTL Deutschland tätig, zuletzt als Leiter des Bereichs News bei der Produktionstochter Info Network. Zuvor war er unter anderem Redaktionsleiter des RTL Nachtjournals und coacht an der RTL Journalistenschule den journalistischen Nachwuchs von RTL. 


"Gemeinsam mit Martin werden wir unseren begonnenen Change-Prozess zu einem Content Hub fortführen", sagt Super-RTL-Geschäftsführer Claude Schmit: "Besonders schön finde ich die Tatsache, dass wir unseren neuen Kollegen aus den eigenen Reihen der Mediengruppe gewinnen konnten." 

"Ich freue mich auf die Herausforderung, den führenden Inhalte-Anbieter für Kinderunterhaltung in Deutschland erfolgreich mit in die digitale Zukunft zu führen", sagt der designierte Content-Chef. "Teil dieses hochprofessionellen Teams zu werden, ist wahnsinnig spannend." 


Der ehemalige Programmdirektor von Super RTL, Carsten Göttel, hatte den Kindersender im September nach über 20 Jahren im Unternehmen verlassen. Die neue Bezeichnung des Content Directores soll den erweiterten Aufgabenbereich von Gradl widerspiegeln, der nicht nur um das lineare Programm verantwortet, sondern auch die Inhalte der digitalen Kanäle des Senders. dh
stats