Mediengruppe RTL Deutschland

Kai Sturm und Markus Küttner verantworten RTL-Unterhaltung, Tom Sänger geht

Kai Sturm und Markus Küttner verantworten die Unterhaltung von RTL
© MG RTL D / Marina Rosa Weigl
Kai Sturm und Markus Küttner verantworten die Unterhaltung von RTL
Der Umbau bei der Mediengruppe RTL Deutschland geht weiter. Nach der Führungsebene sortiert Bernd Reichart nun auch die für die beiden Sender RTL und Vox zentralen Unterhaltungsbereiche neu. Der bisherige Vox-Chefredakteur Kai Sturm verantwortet gemeinsam mit Markus Küttner alle nicht-fiktionalen Programme von RTL, bei Vox übernimmt mit Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz ebenfalls eine Doppelspitze den Bereich Unterhaltung. Der langjährige RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger verlässt das Unternehmen nach 18 Jahren auf eigenen Wunsch.
Die neuen Chefs der Mediengruppe RTL Deutschland und von RTL treiben den Umbau weiter zügig voran. Nach der Geschäftsführerebene werden nun die Unterhaltungsbereiche von RTL und Vox umgekrempelt und enger miteinander vernetzt. Kai Sturm, der in den vergangenen Jahren höchst erfolgreich bei Vox gewirkt hat und dem Sender Publikumshits wie "Sing meinen Song" und "Die Höhle der Löwen" beschert hat, wechselt Mitte Februar zu RTL. Dort wird der 58-Jährige den Bereich Unterhaltung gemeinsam mit Markus Küttner, bislang RTL-Bereichsleiter Real Life & Comedy, leiten. Der 47-Jährige verantwortet zusätzlich den Bereich Daytime. Unterstützt wird er von Mark Land, 48, der als Head of Producers weitere Programmverantwortung für die Prime-Time aus Markus Küttners Bereich erhält. 


Damit nicht genug: Neuer Bereichsleiter Programmstrategie & Planung wird Jan Peter Lacher. Der 42-Jährige verantwortet damit zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben gemeinsam mit RTL-Chef Jörg Graf die Entwicklung der langfristigen Programmstrategie. Die Verantwortung für RTL Plus übergibt Lacher an Oliver Schablitzki - zusätzlich zu dessen Funktion als Chef des Männersenders Nitro. 

Bei Vox übernehmen Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz den Bereich Unterhaltung. Petersen, 46, war bislang Bereichleiterin Programmentwicklung bei RTL. Bei Vox wird sie in ihrer neuen Funktion schwerpunktmäßig die Bereiche Show und Reality leiten. Amruschkewitz, 38, verantwortete seit 2014 die Programmentwicklung und das internationale Formatscouting bei Vox. Er wird sich als Chefredakteur und Bereichsleiter Unterhaltung um die strategische Weiterentwicklung des Non-Fiction-Programms und die Formatentwicklung des Senders kümmern. 
Die neuen Unterhaltungschefs von Vox, Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz
© MG RTL D
Die neuen Unterhaltungschefs von Vox, Kirsten Petersen und Marcel Amruschkewitz
Der langjährige Unterhaltungschef von RTL, Tom Sänger, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Der 49-Jährige verantwortete seit 2002 die Bereiche Unterhaltung, Show und Daytime und damit viele der prägenden Formate von RTL wie "DSDS", "Das Supertalent", "Bauer sucht Frau" und "Wer wird Millionär?".


"Nach mehr als 18 intensiven und erfüllenden Jahren ist es für mich genau jetzt an der Zeit, neue kreative Herausforderungen aus anderer Perspektive anzugehen. Und mit 18 Jahren, volljährig, kann ich jetzt auch mal raus aus dem Haus, das bislang mein kreatives Zuhause war", erklärt der 49-Jährige. "Nach einer kurzen Pause und kreativem Durchatmen, bleibe ich mit neuer Kraft und Energie der Branche treu. Den ‚new and old kids on the block‘ und dem ganzen Team um Jörg Graf wünsche ich von Herzen viel Erfolg." 
Tom Sänger kehrt RTL nach 18 Jahren den Rücken
© MG RTL D / Stefan Gregorowius
Tom Sänger kehrt RTL nach 18 Jahren den Rücken
"Tom ist einer der erfahrensten Entertainmentexperten in Deutschland und steht für die konsequente Weiterentwicklung langlaufender Formate, hat Eigenentwicklungen mit vorangetrieben und kreative Netzwerke aufgebaut", würdigt RTL-Chef Jörg Graf die Verdienste von Sänger. "Nach 18 Jahren Dauereinsatz für RTL respektiere ich Toms Wunsch, kreativ durchzuatmen. Für die Zukunft wünsche ihm persönlich alles Gute und viele neue Ideen." dh
stats