MDR Media

So will das Vermarktungsbündnis in Erfurt für Innovationen sorgen

   Artikel anhören
Boris Lochthofen, Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen, übernimmt bei der MDR Media den Posten des Sprechers der Geschäftsführung
© MDR/Hagen Wolf
Boris Lochthofen, Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen, übernimmt bei der MDR Media den Posten des Sprechers der Geschäftsführung
In knapp einem Monat fällt der Startschuss für die MDR Media. Mittlerweile steht fest, wer den Zusammenschluss aus MDR-Werbung (MDRW) und DREFA Media Holding führen wird. Als Dreierspitze sollen Frank Möhrer, Uwe Geissler und Boris Lochthofen künftig mit der "Innovationsgeschwindigkeit im Medienbereich" mithalten.
So zumindest beschreibt MDR-Intendantin Karola Wille einen der Aufgabenbereiche der MDR Media, die auf dem Mediencampus in Erfurt – direkt am MDR-Landesfunkhaus Thüringen – beheimatet sein wird. Das neue Bündnis könne von dort aus seine "Leistungen von den Inhalten bis zur Vermarktung noch intensiver mit den strategischen Handlungsfeldern des MDR verbinden", kündigt Wille weiter an.


Frank Möhrer war bislang MDRW-Geschäftsführer, Uwe Geissler kaufmännischer Geschäftsführer der DREFA. Boris Lochthofen, künftig bei MDR Media Sprecher der Geschäftsführung, ist Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen. Er betont: "Jetzt geht es darum, die Beteiligungen des MDR unter dem Dach der MDR Media hier in Erfurt in eine neue Etappe zu führen." In der Zukunft soll es eine noch engere Verzahnung mit den strategischen Überlegungen des MDR sowie vor allem am Standort Erfurt Impulse für unternehmerische Weiterentwicklungen und innovative Partnerschaften geben.
Er hat die Verschmelzung von MDRW und DREFA zur MDR Media umgesetzt, jetzt strebt er eine berufliche Neuorientierung an: Heinz Spremberg
© DREFA
Er hat die Verschmelzung von MDRW und DREFA zur MDR Media umgesetzt, jetzt strebt er eine berufliche Neuorientierung an: Heinz Spremberg
Im Rahmen der letzten Aufsichtsratssitzung der DREFA wurde Heinz Spremberg als bisheriger Sprecher der DREFA Media Holding verabschiedet. "Heinz Spremberg hat die DREFA seit 2013 konsolidiert und strategisch weiterentwickelt. Das ist ihm exzellent gelungen, unter anderem durch den Aufbau eines Innovationsmanagements und die gruppenübergreifende Prozessoptimierung bzw. -digitalisierung", sagt MDR-Intendantin Wille. Außerdem habe er die Prozesssteuerung zur Verschmelzung von MDRW und DREFA zur MDR Media sehr erfolgreich umgesetzt. Spremberg strebt eine berufliche Neuorientierung an. Des Weiteren scheidet MDR-Verwaltungsdirektor Ralf Ludwig als Geschäftsführer der MDRW aus. kan
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats