Fußball-Rechte als Köder

Telekom peilt für Magenta TV fünf Millionen Kunden an

Die Telekom zeigt auch Interesse an der Fußall-Bundesliga
© Fotolia
Die Telekom zeigt auch Interesse an der Fußall-Bundesliga
Die Deutsche Telekom will ihre TV-Plattform Magenta-TV von derzeit 3,5 Millionen auf fünf Millionen Kunden in den nächsten zwei bis drei Jahren ausbauen. Das sagte Telekom-Deutschlandvorstand Dirk Wössner der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Dafür investiere der Konzern in technische Innovationen und exklusive Inhalte. Dazu gehöre auch Fußball. "Deshalb sind auch die Bundesliga-Rechte generell interessant für uns und unsere Zuschauer. Wie wir konkret mit der Vergabe im kommenden Jahr umgehen, werden wir sehen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel auch über Kooperationen", sagte Wössner.



Im kommenden Frühjahr wird die DFL die Übertragungsrechte für die Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25 vergeben. Neben Sky hat bereits DAZN kürzlich angekündigt, bei der Ausschreibung offensiv mitzubieten. DAZN ist nach dem Kauf der Live-Übertragungsrechte für insgesamt 40 Fußball-Bundesliga-Spiele von Eurosport inzwischen auch dick im Bundesliga-Geschäft vertreten. 

Mit der Telekom ist nun offenbar ein weiterer Player bereit, in die Bundesliga-Rechte zu investieren. Dass es die Telekom mit ihrem Fußball-Engagement ernst meint, zeigt eine Ankündigung von vergangener Woche. Am Rande der Münchner Medientage hatte der Konzern bekannt gegeben, die exklusiven Live-Rechte an den Spielen der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland erworben zu haben. mas/dpa


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats