Magazin "Pieks"

Wie Jahr Media mit Print Filterblasen platzen lassen will – zuerst beim Thema Impfen

   Artikel anhören
Die erste Ausgabe von "Pieks" dreht sich monothematisch ums Impfen
© Jahr Media
Die erste Ausgabe von "Pieks" dreht sich monothematisch ums Impfen
Eine Zeitschrift namens "Pieks", in der es ums Impfen geht: Ist das Satire? Oder was für Kinder? Nein, weder noch: Mit "Pieks" will Jahr Media eine Art Wissensmagazin zu heiß diskutierten Themen starten – um "Filterblasen zum Platzen zu bringen" (O-Ton Verlag). In der ersten Ausgabe geht’s ums Impfen. Den Diskussionen auf Social Media will man weitgehend "freien Lauf lassen". Bemerkenswert ist das Projekt auch noch aus weiteren Gründen.

Denn "Pieks" (diese laut Duden falsche Schreibweise für Piks habe man bewusst gewählt, weil man sie schöner finde und sie "vielfach in Gebrauch" sei) hat das Zeug zum ersten echten Publikumsmagazin von Jahr Media &n

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats