Madsack

RND-Chefredakteur Marco Fenske mit neuem Führungsteam

   Artikel anhören
RND-Chefredakteur Marco Fenske
© Madsack
RND-Chefredakteur Marco Fenske
Matthias Koch verlässt die Chefredaktion des Redaktionsnetzwerks Deutschland und wird Chefautor. Neue Stellvertreter von Marco Fenske werden Digitalchef Christoph Maier und Printchefin Dany Schrader. Komplettieren wird das Team Eva Quadbeck, sobald die Rheinische Post sie ziehen lässt.
Zum 1. Mai werden Dany Schrader, 43, und Christoph Maier, 40, in die Chefredaktion des Redaktionsnetzwerks Deutschland berufen. Im Gegenzug verliert Matthias Koch seine Funktion als Mitglied der Chefredaktion. Der ehemalige Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung war 2013 Gründungschefredakteur des damals noch völlig anders aufgestellten RND. Künftig fungiert Koch als Chefautor.
Dany Schrader und Christoph Maier steigen in die RND-Chefredaktion auf
© Madsack
Dany Schrader und Christoph Maier steigen in die RND-Chefredaktion auf
Schrader bleibt in Personalunion zuständig für Print, ebenso bleibt der wie Fenske 2015 von der Abendzeitung gekommene Maier Chef des Digital Hub. "Mit Dany Schrader und Christoph Maier übernehmen zwei ausgezeichnete Journalisten die operative Leitung unseres neuen Newsrooms, die Print- und Digitalexpertise vereinen", sagt Fenske.


Sobald Eva Quadbeck, 50, gemeinsam mit Kristina Dunz von der Rheinischen Post zum Berliner RND-Büro wechseln darf, voraussichtlich also erst im Januar 2021, hat der fürs Überregionale zuständige RND-Chefredakteur damit drei Stellvertreter: Schrader, Maier und die Berliner Büroleiterin Quadbeck. Sie folgt auf Gordon Repinski, der nun doch bereits zum 1. Mai bei Gabor Steingarts Media Pioneer anheuern kann. usi
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats