+Leistungsschutzrecht

Wort & Bild Verlag, Lensing Media und Oberauer treten Corint Media bei

   Artikel anhören
Corint-Media-Geschäftsführer Christoph Schwennicke: „Auch der sogenannte User Generated Content unterliegt der Vergütungspflicht, sobald er von den Plattformen kommerziell genutzt, also beispielsweise durch Algorithmen in Feeds eingespeist wird.“
© Corint Media
Corint-Media-Geschäftsführer Christoph Schwennicke: „Auch der sogenannte User Generated Content unterliegt der Vergütungspflicht, sobald er von den Plattformen kommerziell genutzt, also beispielsweise durch Algorithmen in Feeds eingespeist wird.“
Corint Media kann sich über namhaften Zuwachs freuen: Der Wort & Bild Verlag (Apotheken Umschau), das Zeitungshaus Lensing Media (Ruhrnachrichten) und der Medienfachverlag Oberauer (Kress) lassen ihre Urheberrechte im Internet künftig von der Verwertungsgesellschaft wahrnehmen. 
Damit vertritt Corint Media auf Basis des Presseleistungsschutzrechts inzwischen die Urheberrechte von rund 350 Medien. "Immer mehr Presseverleger verstehen, dass das Presseleistungsschutzrecht nur gemeinsam gegen marktbeherrschende Digitalplatt

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats