Ex-Focus-Chef

Robert Schneider wird Chefredakteur bei Bild

   Artikel anhören
Wechselt zu Bild: Robert Schneider
© Hubert Burda Media
Wechselt zu Bild: Robert Schneider
Knallerpersonalie bei Axel Springer: Focus-Chefredakteur Robert Schneider wird Chefredakteur bei Bild. Der amtierende Chefredakteur Johannes Boie bleibt aber an Bord. 
Boie bleibt Vorsitzender der Chefredaktion, Schneider wird in seiner neuen Position an ihn berichten. Axel Springer bestätigte die Personalie, über die zuerst der Spiegel und Medieninsider berichtet hatten, am Nachmittag: "Medienspekulationen über eine Ablösung von Johannes Boie als Bild Chefredakteur sind falsch. Richtig ist, Johannes Boie holt Robert Schneider als weiteren Chefredakteur zur Bild. Er wird an Johannes Boie berichten, der unverändert in seiner derzeitigen Position als Chefredakteur und Vorsitzender der Bild Chefredaktionen bleibt." 

Der Spiegel berichtet außerdem, dass bei Springer auch über eine mögliche Ablösung von Alexandra Würzbach und Claus Strunz spekuliert werde, die ebenfalls der Chefredaktion der Bild angehören. Strunz verantwortet bei der Bild das TV-Geschäft mit dem Sender Bild TV, dessen aktuelles Programm zum Jahresende wegen der stagnierenden Zuschauerzahlen stark eingedampft wird. 

Boie ist seit Oktober 2021 Nachfolger des geschassten ehemaligen Bild-Chefs Julian Reichelt. Bei seinem Antritt wurde darüber spekuliert, ob der ehemalige SZ-Reporter und Chefredakteur der Welt am Sonntag der richtige Mann für die krawallige Bild ist. Zuletzt zog Boie mit einem vorschnellen Kommentar Kritik auf sich, in dem er nach dem Einschlag einer Rakete im polnischen Grenzgebiet zur Ukraine eine harte Reaktion der Nato gefordert hatte. Der vermeintlich russische Angriff entpuppte sich allerdings als fehlgeleitete Rakete der ukrainischen Luftabwehr. 

Der neue Bild-Chefredakteur Robert Schneider bringt dagegen eine ganze Menge Boulevard-Erfahrung mit: Der gebürtige Leipziger begann seine journalistische Laufbahn beim Kölner Express und der Bild-Schwesterzeitung B.Z. in Berlin. Weitere Stationen waren Bild, Bild am Sonntag und die Illustrierte Super Illu. Seit 2016 ist Schneider Chefredakteur des Focus. hor
    stats