Langzeitstudie

Wie die Coronakrise das Vertrauen in die Medien verändert

   Artikel anhören
Zeitungen genießen nach wie vor großes Vertrauen
© Japolia/Fotolia
Zeitungen genießen nach wie vor großes Vertrauen
Während der Corona-Pandemie ist das Vertrauen der Bevölkerung in die Medien gestiegen, sagt eine Langzeitstudie der Unis Mainz und Düsseldorf. Doch die Forscher warnen: Medienhäuser und Journalisten sollten nicht davon ausgehen, dass dies so anhält.

Zuletzt stimmen mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) der Aussage zu, dass man den Medien "eher" oder sogar "voll und ganz" vertrauen könne, "wenn es um wirklich wichtige Dinge geht, etwa Umweltprobleme, Gesundh

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats