„Krisenkompass 2021“

Wie Corona die Nachrichtennutzung verändert – und die Werbung verändern sollte

   Artikel anhören
Zeitungen werden zum "Leitmedium für Hintergrundinformationen in der Krise", so die Studie von Axel Springer und Forsa
© Tamedia
Zeitungen werden zum "Leitmedium für Hintergrundinformationen in der Krise", so die Studie von Axel Springer und Forsa
Pluszeichen in der Pandemie: Seit deren Beginn steigt der Nachrichtenkonsum in allen Kanälen, dazu gibt es mittlerweile viele Studien. Axel Springer und Forsa liefern jetzt weiteres Wissen zur veränderten Mediennutzung, zur steigenden Paid-Content-Bereitschaft und zur Werbung – etwa zu der Frage, ob Anzeigen und Spots die Models mit Masken zeigen sollten.

55 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung geben an, noch nie so viele Nachrichten gesehen, gehört oder gelesen zu haben wie im vergangenen Jahr. Vor allem im Internet geht der Newskonsum steil nach oben: 41 Prozent nu

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats