Kreativpreis

Shortlist zum Radio Advertising Award steht

Die Radio Advertising Awards werden am 28. März 2019 in Hamburg vergeben
© Radiozentrale
Die Radio Advertising Awards werden am 28. März 2019 in Hamburg vergeben
Die Shortlist des Radio Advertising Award steht fest. Vergangene Woche hat die Jury um Präsident Götz Ulmer getagt und 20 Nominierte festgelegt. Die Awards werden am 28. März in Hamburg vergeben. Mit den Radio Advertising Awards zeichnet der Gattungsmarketingverbund Radiozentrale besonders kreative Radiowerbung aus - dieses Jahr erstmals im Rahmen des Audio Honours.
In den vergangenen Jahren war die Preisverleihung stets Bestandteil des Radio Advertising Summits. "Ich freue mich, das wir den Radio Advertising Award als eigenständige Verleihung in Hamburg veranstalten. Die Loslösung vom Radio Advertising Summit ist ein bewusster Schritt, um den Kreativen und Machern ihren eigenen Raum zu geben", erklärt Radiozentrale-Geschäftsführerin Grit Leithäuser die Entscheidung.


Auf dem Radio Advertising Summit am 10. April in Düsseldorf wird weiterhin der Publikumspreis vergeben. Ab sofort und bis zum 3. April können die Hörer auf diebestenspots.de aus der Liste der Nominierten ihren Favoriten für den Audience Award wählen. 

Die Jury des Radio Advertising Award um Götz Ulmer, Partner Jung von Matt
© Radiozentrale
Die Jury des Radio Advertising Award um Götz Ulmer, Partner Jung von Matt
Die Radio Advertising Awards werden in den Kategorien Best Brand, Best Creative Activation, Best Innovative Idea und Best Storytelling vergeben. Die Auswahl erfolgt nach dem Olympischen Prinzip. Neben Gold, Silber und Bronze gibt es zudem zwei Lobende Erwähnungen pro Kategorie. "Gute Spots entstehen nicht am Reißbrett, sondern haben Kreativität und Mut als Fundament", sagt Götz Ulmer, Kreativer & Partner bei Jung von Matt und der diesjährige Jury-Präsident. Dieser gehörten unter anderen auch Maike Abel (Nestlé), Britta Poetzsch (Track), Fabian Frese (Kolle Rebbe) und Christian Hahn (Telekom) an. pap
stats