Kölner Mediengruppe

DuMont kann Zahlen im Corona-Jahr 2020 steigern

   Artikel anhören
DuMont-CEO Christoph Bauer
© DuMont
DuMont-CEO Christoph Bauer
Die Kölner Mediengruppe DuMont hat im Corona-Jahr 2020 trotz geringerer Werbeerlöse ihren Gesamtumsatz steigern können. Auf vergleichbarer Basis zum Jahr 2019 seien insgesamt rund 430 Millionen Euro eingenommen worden – das entspreche einem Plus von zwei Prozent, sagte DuMont-Chef Christoph Bauer der Deutschen Presse-Agentur.

Rechne man auch beim Ergebnis Sondereffekte wie die Verkäufe von Regionalzeitungen heraus, sei dieses um 15 Prozent gestiegen. "Das liegt vor allem daran, dass wir im Daten- und im Marketing-Technology-Bereich deutlich zulegen konnten. Die Di

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats