Keine Lust auf Brutalität

So optimistisch und kooperationsfreudig gehen Medienvermarkter ins Jahr 2021

   Artikel anhören
"2020 war ein brutales Jahr": Paul Mudter, IP Deutschland
© IP Deutschland
"2020 war ein brutales Jahr": Paul Mudter, IP Deutschland
Über Brutalität will an diesem Mittwochvormittag eigentlich niemand sprechen. Stattdessen üben sich alle Medienvertreter, die bei HORIZONT RESTART über die Auswirkungen der Corona-Krise diskutieren sollen, in Optimismus. Nur Paul Mudter, als Chief Operation Officer der Ad Alliance in der Diskussionsrunde, findet gleich zu Beginn deutliche Worte: "Teilweise sind die Umsätze von Gattungen zwischen 30 und 70 Prozent eingebrochen – natürlich war 2020 ein brutales Jahr."
Allerdings hätten wohl die meisten nach einem doch recht erfolgreichen 4. Quartal "ihren Frieden mit dem vergangenen Jahr gemacht", glaubt Mudter. In der Tat haben gerade die letzten beiden Monate für viele Gattungen die Bi

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats