"Kein Grund, die sehr erfolgreiche Arbeit in Frage zu stellen"

BDZV-Präsidium hält an Mathias Döpfner fest / Entscheiden Mitglieder im Frühjahr?

   Artikel anhören
Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner bleibt BDZV-Präsident
© Axel Springer
Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner bleibt BDZV-Präsident
Axel-Springer-CEO Mathias Döpfner bleibt trotz seiner vielfach und massiv kritisierten privaten SMS-Polemik gegen Journalisten in Deutschland als Präsident des Zeitungsverbandes BDZV im Amt – zumindest vorerst. Im Frühjahr soll es eine vorgezogene Delegiertenversammlung geben, um über "Konzepte und Ansätze zur weiteren Modernisierung des Verbands" zu beraten.

Insgesamt 17 Zeitungsverlagsköpfe waren am heutigen Mittwochmittag – pandemiebedingt anders als vorgesehen dann doch virtuell anstatt in Präsenz – zur ohnehin geplanten BDZV-Präsidiumssitzung eingeladen.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats