Katarzyna Mol-Wolf

"Die Frauen-Quote in Verlagen muss sich ändern"

Katarzyna Mol-Wolf leitet den Verlag Inspiring Network
HORIZONT
Katarzyna Mol-Wolf leitet den Verlag Inspiring Network
Frauen an die Macht: Katarzyna Mol-Wolf, Gründerin der Zeitschrift "Emotion" und Chefin des Verlags Inspiring Network, will mehr Frauen in Führungsverantwortung bei Verlagen sehen – und macht es selbst vor. Die Männer-Quote im 46-Mitarbeiter-Unternehmen liegt bei 1 oder 2 Prozent, sagt Mol-Wolf im Gespräch mit HORIZONT und turi2.tv am Rande des Emotion Awards.
Dass Frauen in Verlagen das Sagen haben sollten, ist für die Selfmade-Verlegerin Mol-Wolf aber kein Selbstzweck: "Frauen sind diejenigen, die am meisten Zeitschriften konsumieren." Also sei es sinnvoll, dass auch mehr Frauen über die Geschicke der Verlage entscheiden. Heute beobachtet Mol-Wolf, dass es zwar in der untersten Führungsebene noch viele Frauen gebe, in Chefetagen seien sie aber noch die Ausnahme.


stats