"Jung, weiblich, Boss!"

RTL II setzt Gründershow mit Jette Joop ab

Jette Joop fliegt bei RTL 2 aus dem Programm
© RTL II / Bernd Jaworek, SpotOn
Jette Joop fliegt bei RTL 2 aus dem Programm
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Privatsender RTL II hat nach lediglich zwei Ausgaben die Gründershow "Jung, weiblich, Boss!" mit der Modemacherin Jette Joop aus dem Fernsehprogramm genommen. Die zweite Ausgabe erreichte am Montag nur noch 330 000 Zuschauer.

Die Sendung sei leider nicht auf das gewünschte Zuschauerinteresse gestoßen, teilte ein RTL-II-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage mit. Die verbleibenden Folgen der Doku-Soap werden demnach nach und nach auf der Online-Plattform TVNOW zu sehen sein. Zuerst hatte der Branchendienst Meedia.de darüber berichtet.

In der Show hilft Joop jungen Unternehmensgründerinnen, sich mit ihren Ideen am Markt zu etablieren. Diese Show ist nicht das erste Format aus dem Bereich Existenzgründung, die im TV gescheitert ist. Auch Carsten Maschmeyers "Startup" bei Sat.1 wurde nach schwachen Quoten im TV nur noch online weitergeführt.

Anfang September startet bei Vox die neue Staffel der Reihe "Die Höhle der Löwen" - sie ist die stärkste in dem Genre. dpa




stats