Julia Mateus

Satiremagazin "Titanic" macht erstmals eine Frau zur Chefin

   Artikel anhören
Julia Mateus steigt bei der "Titanic" zur ersten Chefredakteurin in der Geschichte des Magazins auf
© Frederike Wetzels
Julia Mateus steigt bei der "Titanic" zur ersten Chefredakteurin in der Geschichte des Magazins auf
Beim traditionsreichen Satiremagazin "Titanic" steht nach mehr als 40 Jahren mit durchweg männlichen Chefredakteuren erstmals eine Frau an der Spitze: Julia Mateus, seit 2020 Redakteurin bei der Zeitschrift. Dies teilte das 1979 gegründete Blatt am Dienstag in Frankfurt mit. Zuvor hatte der "Spiegel" berichtet.

Die Dezember-Ausgabe (25. November) sei die erste mit Mateus als Chefredakteurin, heißt es in der Mitteilung. "Ich möchte alle Witze aus den Texten männlicher Autoren rausstreichen und bei mir reinschreiben, mehr Mundart, mehr Satire in einfacher Sprache und regelmäßig Parfumproben im Heft", wurde aus der Antrittsrede der 1984 geborenen Autorin zitiert. Zur künftigen inhaltlichen Ausrichtung des Hefts hieß es: "Satire darf bei mir nichts, außer nach unten treten" und "Ich distanziere mich grundsätzlich von allen Witzen meiner Vorgänger". dpa

    stats