Jean-Julien Beer

Ex-Kicker-Chefredakteur geht zum Weser-Kurier

Jean-Julien Beer wechselt an die Weser
© Weser-Kurier
Jean-Julien Beer wechselt an die Weser
Jean-Julien Beer, ehemaliger Chefredakteur des Kicker, fängt Anfang April 2019 als Chefreporter bei der Fußballredaktion des Weser-Kurier an. Beim Kicker verantwortete der 41-Jährige bis Sommer die Printausgaben. 
An der Weser wird Beer gemeinsam mit Chefreporter Christoph Sonnenberg für die Mein-Werder-Redaktion in erster Linie über die Profi-Mannschaft von Werder Bremen berichten. Der Fußball-Experte war seit 2010 Chefredakteur des Kicker und verantwortete dort bis August als Leiter Print die gedruckten Ausgaben am Montag und Donnerstag sowie die Sonderhefte. Außerdem war er maßgeblich an der Einführung einer crossmedialen Redaktionsstruktur beteiligt.


Insgesamt war Beer 15 Jahre für die Fußball-Bibel tätig, unterbrochen von einer dreijährigen Station als stellvertretender Sportchef beim Kölner Express. Zuvor war er als Sportreporter für die Abendzeitung München tätig, wo er über den FC Bayern München und die Nationalmannschaft berichtete. Seine Karriere begann Beer als Volontär beim Trierischen Volksfreund. Nun wolle er sich wieder seiner Leidenschaft als Reporter widmen.

"Ich freue mich auf die Zukunft in einem traditionsreichen und ambitionierten Medienhaus - und natürlich auf die Geschichten rund um diesen spannenden Verein und auf ein in der Branche außergewöhnliches crossmediales Redaktionsprojekt", erklärt Beer. "Mein Werder" berichtet crossmedial über den Traditionsclub aus Bremen. 


"Mit Jean-Julien Beer gewinnen wir einen hochkarätigen Journalisten, der neben seiner Bundesliga-Expertise und relevanten Kontakten die für unsere Premium-Inhalte wichtige konzeptionelle Erfahrung mitbringt", erklärt Mein-Werder-Redaktionsleiterin Alexandra-Katharina Kütemeyer. "Ich bin mir sicher, dass er eine große Bereicherung für den Weser-Kurier und alle Werder-Interessierten sein wird." dh
stats