IVW 3/2018

Stern veliert zweistellig, Stern Gesund Leben legt weiter zu

Die meisten Zeitschriften müssen weiter mit sinkenden Auflagen leben
© Colourbox
Die meisten Zeitschriften müssen weiter mit sinkenden Auflagen leben
Bei den aktuellen IVW-Zahlen für das 3. Quartal dominieren einmal mehr negative Vorzeichen. Von den Dickschiffen hat es vor allem den Stern heftig erwischt, dessen verkaufte Auflage um 13 Prozent einbricht. Der Ableger Stern Gesund Leben kann durch die Schützenhilfe von Eckart von Hirschhausen dagegen deutlich zulegen. 
Mit einem Rückgang der verkauften Auflage um rund 12,8 Prozent auf noch 514.889 Exemplare gehört das Flaggschiff von Gruner + Jahr zu den großen Verlierern der aktuellen IVW. Vor allem der Einzelverkauf brach mit einem Minus um fast 18 Prozent regelrecht ein. 


Auch die Auflage der beiden anderen aktuellen Magazine Spiegel und Focus ist weiter gesunken, wenngleich nicht ganz so dramatisch: Der Spiegel liegt mit 6,7 Prozent im Minus und verkaufte damit im Schnitt noch 716.663 Exemplare. Auch hier belastet vor allem der um 11 Prozent rückläufige Einzelverkauf die Gesamtauflage. 

Der Sinkflug des Focus hat sich dagegen etwas verlangsamt: Das Magazin von Hubert Burda Media verkaufte im 3. Quartal noch 412.165 Exemplare - ein Minus von 2,4 Prozent. Positiv hervorzuheben ist die nahezu stabile Abo-Auflage, während der Einzelverkauf um 9 Prozent zurückging. 


Ebenfalls deutlich im Minus liegen die großen Programmzeitschriften TV Digital (-11 Prozent) , TV 14 (-7,1 Prozent), TV Movie (-6,7 Prozent) und TV Spielfilm (-7,6 Prozent). Heftig gebeutelt wurden auch die Frauenzeitschrift Brigitte (-11,2 Prozent) und Auto Bild (-11,5 Prozent). 

Zu den Gewinnern zählen neben dem Billig-Programmie Nur TV Plus auch der einstige Millionenseller Landlust, der wieder auf 780.451 Exemplare (+4,5 Prozent) zulegen kann. Einer der größten Gewinner der aktuellen IVW ist erneut das Gesundheitsmagazin Stern Gesund Leben, das die verkaufte Auflage dank seines neuen Aushängeschilds Eckart von Hirschausen um sage und schreibe 46,3 Prozent auf 76.731 Exemplare steigern kann. dh
stats