IVW 1/2020

Stern und Focus verlieren zweistellig, Auflage der Welt bricht ein

   Artikel anhören
Die meisten in der IVW erfassten Titel liegen erneut im Minus - es gibt aber auch Ausnahmen
© HORIZONT
Die meisten in der IVW erfassten Titel liegen erneut im Minus - es gibt aber auch Ausnahmen
Die Coronakrise hat bei den Auflagenzahlen im ersten Quartal des Jahres noch keine großen Spuren hinterlassen - erst ab Mitte März ging es damit ja so richtig los. Wie in den Jahren zuvor dominieren auch zu Beginn des Jahres 2020 in der Auflagnestatistik der IVW die roten Zahlen. Besonders heftig erwischt hat es in den ersten drei Monaten des Jahres Stern und Focus, die jeweils zweistellig im Minus liegen. Bei den Zeitungen verzeichnete die Welt massive Verluste. Beides hat seine Gründe.
Die verkaufte Auflage des Focus rutschte gegenüber Vorjahr um 12,1 Prozent auf 328.587 Exemplare ab, vor allem weil die Zahl der Bordexemplare deutlich reduziert wurde (-37 Prozent) und der Einzelverkauf weiter stark rückläufig ist (-2

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats