Interview mit Ralf Hape

So will der Sky-Vermarkter nach der Bundesliga-Zwangspause zurück ins Spiel

   Artikel anhören
Will das Image des reinen Sportsender-Vermarkters abstreifen: Ralf Hape, Sales-Chef von Sky Media
© Sky Media
Will das Image des reinen Sportsender-Vermarkters abstreifen: Ralf Hape, Sales-Chef von Sky Media
Corona und TV: Das bedeutete in den vergangenen Wochen vor allem sprunghaft steigende Nutzerzahlen bei gleichzeitig wegbrechenden Werbeerlösen. Besonders schlimm ist die Lage im Bezahlfernsehen. Um 76 Prozent rauschten im April die Werbeumsätze im Pay-TV in den Keller. Besonders davon betroffen ist zwangsläufig Sky Deutschland, dem mit der Zwangspause der Fußball-Bundesliga von heute auf morgen auch noch seine attraktivsten (und teuer bezahlten) Inhalte weggebrochen sind. HORIZONT hat mit Ralf Hape, Sales-Chef von Vermarkter Sky Media, über Werbung in der Krise, Nachholbedarf bei Kunden und neue Zielgruppen gesprochen.
Herr Hape, es gibt wohl keinen anderen TV-Sender, den Corona derart betroffen hat wie Sky. Von heute auf morgen sind (teuer bezahlte) Inhalte komplett weggebrochen. Wie erinnern Sie sich an die ersten Krisentage? Die Corona-Kris

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats