Interview mit Carsten Schwecke und Julia Wehrle

Ad Alliance, Umsatzzahlen und Drosten versus Bild - Media Impact nimmt Stellung

   Artikel anhören
Carsten Schwecke und Julia Wehrle im neuen Media-Impact-Gebäude
© Axel Springer
Carsten Schwecke und Julia Wehrle im neuen Media-Impact-Gebäude
Wie brutal trifft den Axel-Springer-Vermarkter Media Impact (MI) die Coronakrise? Im Gespräch mit HORIZONT Online nennen die beiden Geschäftsführer Carsten Schwecke und Julia Wehrle Zahlen. Demnach sanken die Netto-Werbeerlöse im April um 23 und im Mai um 26 Prozent. Im Vergleich zum Wettbewerb seien das „sehr anständige Zahlen“. Wehrle: „Wir haben in der Krise Marktanteile gewonnen.“
Ein Thema im Interview ist auch die aktuelle Debatte um Bild, deren harsche Kritik an dem Virologen Christian Drosten für reichlich Befremden sorgt. Davon ist MI auch ganz direkt betroffen: Der

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats