Instagram TV

So nutzen die Bundesliga-Vereine IGTV

Instagram gehört aktuell zu den beliebtesten Social Networks
© Wieden + Kennedy Amsterdam
Instagram gehört aktuell zu den beliebtesten Social Networks
Instagram ist in der Social-Media-Kommunikation von Bundesliga-Clubs nicht mehr wegzudenken. Doch wie sieht es mit IGTV aus, dem kürzlich gelaunchten Bewegtbild-Bereich der App? Die Lüneburger Agentur Web-Netz hat untersucht, wie Bayern München, Borussia Dortmund und Co bei IGTV dastehen.
Die Gesamtanzahl der Instagram-Abonnenten aller deutschen Clubs aus den drei Profiligen beläuft sich auf knapp 25 Millionen Nutzer. Potenzial ist also da, zumal für IGTV nicht neue Reichweiten aufgebaut werden müssen, sondern der Content an die bereits bestehende Followerschaft ausgespielt werden kann. Weitere Vorteile des Formats: Man kann Videos von bis zu 60 Minuten Länge hochladen, was ganz neue Möglichkeiten für Storytelling bietet. Außerdem werden die Videos - im Gegensatz zu Youtube - im Format 9:16 ausgespielt, nehmen also automatisch die ganze Fläche des Handybildschirms ein. Drehen: unnötig.
Dennoch tun sich die Clubs der Fußball-Bundesliga nicht gerade als First Mover hervor. Von den 56 Vereinen der obersten drei deutschen Spielklassen nutzen nur 23 IGTV (Stand: 15. November 2018). In der ersten Bundesliga sind lediglich Bremen, Mainz, Düsseldorf und Freiburg nicht mit von der Partie. In Liga zwei gehören ausgerechnet die Spitzenreiter Köln und Hamburg zu den IGTV-Verweigerern. Dafür haben der FC St. Pauli, Jahn Regensburg, Ingolstadt, Magdeburg und Bochum bereits Erfahrungen mit IGTV gesammelt.

Diese Bundesliga-Clubs nutzen IGTV

PlatzLigaVereinNutzt IGTV?
11. LigaBayern MünchenJa
21. LigaBorussia DortmundJa
31. LigaFC Schalke 04Ja
41. LigaBayer 04 LeverkusenJa
51. LigaVfL WolfsburgJa
61. LigaBor. MönchengladbachJa
72. LigaHamburger SVNein
81. LigaEintracht FrankfurtJa
92. Liga1.FC KölnNein
101. LigaSV Werder BremenNein
111. LigaVfB StuttgartJa
121. LigaRasenBallsport LeipzigJa
132. LigaFC St. PauliJa
141. LigaHertha BSCJa
151. LigaTSG 1899 HoffenheimJa
161. LigaHannover 96Ja
171. Liga1.FC NürnbergJa
181. LigaFC AugsburgJa
191. Liga1.FSV Mainz 05Nein
201. LigaFortuna DüsseldorfNein
211. LigaSC FreiburgNein
222. LigaSG Dynamo DresdenNein
233. Liga1.FC KaiserslauternNein
243. LigaFC Hansa RostockJa
253. LigaTSV 1860 MünchenNein
262. LigaSV Darmstadt 98Nein
272. LigaArminia BielefeldNein
283. LigaKarlsruher SCJa
293. LigaEintracht BraunschweigNein
302. LigaFC Ingolstadt 04Ja
312. Liga1.FC Union BerlinNein
322. Liga1.FC MagdeburgJa
332. LigaVfL BochumJa
342. LigaHolstein KielNein
352. LigaFC Erzgebirge AueNein
362. LigaMSV DuisburgNein
372. LigaSSV Jahn RegensburgJa
383. LigaHallescher FCNein
393. LigaFC Energie CottbusNein
403. LigaVfL OsnabrückJa
412. Liga1.FC Heidenheim 1846Nein
423. LigaPreußen MünsterNein
433. LigaSV MeppenNein
442. LigaSpVgg Greuther FürthNein
452. LigaSV SandhausenNein
463. LigaFSV ZwickauNein
473. LigaFC Carl Zeiss JenaNein
482. LigaSC Paderborn 07Ja
493. LigaSportfreunde LotteNein
503. LigaWürzburger KickersNein
513. LigaSC Fortuna KölnNein
523. LigaVfR AalenNein
533. LigaSV Wehen WiesbadenNein
543. LigaSpVgg UnterhachingNein
553. LigaSG Sonnenhof GroßaspachNein
Quelle: Web-Netz (Stand: 15. November 2018)



Wenig überraschend ist der FC Bayern München bei Instagram TV bislang das Maß aller Dinge. Nicht nur, dass der Rekordmeister mit seinen 14,5 Millionen Instagram-Followern über die größte Fanbasis verfügt. Das Social-Media-Team der Münchner hat auch bereits über 20 Videos produziert. Ebenso wie der Vizemeister der vergangenen Saison, der FC Schalke 04. Auch Leverkusen, Leipzig, Gladbach und Frankfurt waren bereits fleißig bei IGTV und haben Videos im zweistelligen Bereich produziert.

Überraschungsmeister mit den meisten IGTV-Beiträgen eines Clubs aus der 2. Liga war Mitte November der SSV Jahn Regensburg mit 13 Videos. Überhaupt präsentiert sich die zweite Bundesliga als ausgesprochen IGTV-affin: Nach Anzahl der produzierten Videos wurden die Ränge sieben bis zehn zum Untersuchungszeitpunkt von Zweitligisten besetzt - die damit namhafte Erstligisten wie Hertha BSC Berlin hinter sich ließen.
Der FC Bayern München ist IGTV-Primus
© Instagram / FC Bayern
Der FC Bayern München ist IGTV-Primus
Die Web-Netz-Untersuchung zeigt auch: Die großen Clubs nutzen IGTV für Vermarktungszwecke. Der FC Bayern beispielsweise promotete dort seine USA-Reise, mit der der Club gezielt ausländische Sponsoren und Fans ansprechen will. Eintracht Frankfurt bindet den Sponsor Deutsche Bank als Presenter ein, Leverkusen und Schalke preisen bei IGTV Merchandising-Artikel an. Dennoch falle die IGTV-Bilanz der Bundesliga-Clubs insgesamt dürftig aus, sagt Felix Benckendorff, Head of Consulting bei Web-Netz: "Bis dato hat kein deutscher Fußballproficlub weitreichende Relevanz via IGTV erzeugt. Weder durch Content-Kreativität noch durch Regelmäßigkeit." Ein Blick auf die internationale Fußballszene relativiert das Ganze aber etwas: Der FC Barcelona verzichtet noch ganz auf IGTV, Real Madrid agiert mit nur sechs Beiträgen sehr sparsam, lediglich Manchester United liegt mit 25 IGTV-Videos auf Bayern-München-Level. ire


Hier die ganze Analyse lesen
stats