Business-Netzwerk

Xing zeichnet HORIZONT als Top Publisher "Best Special Interest" aus

Ausgezeichnete Publizistik trifft erstklassige Kontaktpflege - Spitzenwriter-Award von Xing
© Xing
Ausgezeichnete Publizistik trifft erstklassige Kontaktpflege - Spitzenwriter-Award von Xing
Xing zeichnet zum ersten Mal die besten Publisher des Jahres aus: 40 Insider, 5 Klartext-Autoren und 6 Medienmarken haben die Mitglieder des Business-Netzwerks im Jahr 2018 besonders begeistert. In der Kategorie „Best Special Interest“ erhält HORIZONT die Auszeichnung "Spitzenwriter".

Die über 550 Titel, die regelmäßig auf Xing publizieren, werden von rund 2 Millionen Followern gelesen. Die HORIZONT-Seite auf Xing kommt auf aktuell 36.493 Follower. Das ist für eine Fachzeitung ein ausgesprochen guter Wert, wie man an den weiteren fünf von Xing gewürdigten Titeln sieht:
Neue Zürcher Zeitung in der Kategorie „Best General Interest überregional“ (4.267 Follower)
FussballWirtschaft
in der Kategorie „Best Newcomer“ (7.077 Follower)
Die Welt in der Kategorie „Best General Interest“ (15.831 Follower)
WirtschaftsWoche in der Kategorie „Best General Management“ (93.915 Follower)
Harvard Business Manager
in der Kategorie „Best News Plus“
 (96.673 Follower)
280 Insider teilen nach Angaben des Netzwerks regelmäßig ihre besondere Expertise mit den Xing-Mitgliedern. Auch hier wurden Spitzenwriter und Klartext-Autoren anhand statistischer Interaktionswerte und redaktioneller Kriterien ermittelt. Auszeichnungen wurden in den Kategorien "Job & Karriere", "New Work", "Führung & Management", "Digitale Transformation", "Gesellschaft, Wirtschaft & Politik", "Gesundheit & Soziales" sowie "Banken & Finanzen" vergeben.



Unter der 40 Xing-Mitgliedern, die das Netzwerk auf diese Weise besonders herausstellt, sind 11 Frauen, darunter Finanzen.net-Chefredakteurin Melanie Schürmann (Börse & Finanzen), Outfittery-Gründerin Anna-Katharina Alex (Online-Shopping, E-Commerce, IT Product) und die Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland Kristine Lütke (junge Wirtschaft & Mittelstand).

Zum illustren Kreis der als "Spitzenwriter" ausgezeichneten Insider zählen unter anderem Axa-Vorstandvorsitzender Alexander Vollert (digitale Transformation der Versicherung), der als "Höhle des Löwen"-Juror bekannt gewordenen Start-up-Berater Frank Thelen (Tech, Innovation, Venture Capital), Euler Hermes Deutschland-CEO Ron van het Hof (Branchen-, Länder und Kreditrisiken), Thjnk-Chairman Michael Trautmann (Marketing, Werbung und New Work) und Nico Rose, Bertelsmann-VP Employer Branding & Talent Acquisition (positive Psychologie im Business).

Fünf Auslöser engagierter Debatten als "Klartext-Autoren" gewürdigt

Wer kein Blatt vor den Mund nimmt und Auslöser engagierter Debatten ist, hält das Interesse am Austausch und den Traffic im Netzwerk hoch. Fünf derart aktive Mitglieder wurden von Xing als "Klartext-Autoren" gewürdigt: Die Schauspielerin und Mutter Veronica Ferres hat mit ihrem Beitrag "Alle Eltern sollten einen Führerschein in Erziehung machen" bislang 35.996 Reaktionen provoziert, Jennie Gallagher, Human Resources Director, L’Oréal Deutschland, löste mit ihrem Artikel "Warum wir auf Zeiterfassung für alle setzen" eine Flut von über 50.000 Reaktionen aus.


Das ist aber nichts gegen die Reaktionen, die der um Provokationen nicht verlegene Fernsehkoch und Autor Tim Mälzer hervorrief: Zu seinem Beitrag zum Thema "Schnitzel, Burger, Wurst: Essen wir zu viel Fleisch?" nennt Xing die rekordverdächtige Zahl von bislang 114.7986 Reaktionen. Die Begründung seines Einsatzes für das Grundeinkommen, die Fernsehphilosoph Richard David Precht in einem Beitrag liefert, kam dagegen auf nur knapp 105.000 Reaktionen. Das Duzen ist vergleichsweise kein Thema, wie Peter-Martin Cox, Geschäftsführer der Gewerkschaft NGG Rhein-Main, erfahren musste. Sein Beitrag zur Duz-Kultur brachte es auf bislang nur knapp 39.000 Reaktionen. Doch auch Cox darf sich mit dem Titel "Klartext-Autor" 2018 schmücken.

stats