I'm On FYEO

Mit dieser Kampagne will P7S1 seine Audio-Blockbuster bekannt machen

   Artikel anhören
Der Claim der Launchkampgne: "I'm On FYEO"
© FYEO
Der Claim der Launchkampgne: "I'm On FYEO"
Ende April ist Pro Sieben Sat 1 mit "For Your Ears Only", kurz: FYEO, an den Start gegangen - und will mit dem Angebot Maßstäbe im boomenden Segment der Audio-Unterhaltung setzen. Um die Marke bekannt zu machen und möglichst viele App-Downloads zu generieren, lanciert das Unternehmen nach einer Teaserphase nun die Launchkampagne, die von der Berliner Kreativagentur Noga entwickelt wurde. Obwohl eine Audio-Plattform beworben wird, steht bei dem Auftritt aber vor allem Bewegtbild im Mittelpunkt.
Herzstück der Kampagne sind zwei Spots, die sowohl in den Digitalkanälen als auch im TV zu sehen sind und mit dem einprägsamen Claim "I'm On FYEO" auf das Angebot der Plattform aufmerksam machen sollen. Noga und Regisseur Hauke Hilberg (Produktion: Czar Film, Berlin) zeigen in den Spots Menschen mit Kopfhörern, die durch ein urbanes Setting laufen und dabei in den spannenden Content von FYEO vertieft sind. Key Visual sind dabei auffällige leuchtende "Soundrings", die die Nutzer in allen Digitalkanälen wiederfinden. Beworben wird in den ersten Spots die Thriller-Serie "Makel" mit Alice Dwyer, Heike Makatsch und Peter Lohmeyer.
Obwohl es das Ziel der Kampagne ist, den puren Hörgenuss der FYEO-Inhalte zu verdeutlichen, setzen Pro Sieben Sat 1 und Noga in der Kommunikation ganz bewusst auf Bewegtbild: "Die Kampagne befördert den FYEO-Hörcontent durch das Auge direkt in den Gehörgang. Selbst die audiophilste Zielgruppe erreicht man am effektivsten über originellen Bewegtbild-Content in den richtigen Kanälen", sagt Noga-Geschäftsführer Stefan Amtmann. "Selten war es so aufregend, Leuten mit Kopfhörern beim Hören zuzusehen."


"Als wir die Markenkernwerte von FYEO definiert haben, standen am Ende vier Begriffe dick unterstrichen auf dem Whiteboard: Individuell, Inspirierend, Mutig, Hochwertig", ergänzt Tristan Lehmann, Director Content bei FYEO: "Noga hat von Anfang an verstanden, dass wir wirklich versuchen, diese Werte zu leben und das zeigt die gesamte Kampagne eindrucksvoll. Was mal Worte an einem Whiteboard waren, spürt man jetzt in jedem einzelnen Creative."

Um die junge Zielgruppe zu erreichen, setzt FYEO in der Kampagnenaussteuerung neben Facebook vor allem auch auf Story Ads und thematische Bild-Postings auf Instagram. Schließlich sollen auch Display Ads in einheitlichem Look and Feel die Plattform bewerben.


Auf der Plattform finden die Nutzer neben kostenlosen Podcasts auch die sogenannten "FYEO Orignals", die man gegen eine monatliche Abo-Gebühr von 4,99 Euro abrufen kann. Maßstäbe wollen die Macher dabei vor allem mit "Audio-Blockbustern" setzen, die FYEO als "Wiedergeburt des Hörspiels im Geiste einer HBO-Serie" beschreibt. Zum Start der App bietet FYEO über 15 Eigenproduktionen in Genres wie Bildung, Comedy, Doku, Sport, Thriller oder Horror. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats