IAS-Studie

Twitter-Nutzer geben für personalisierte Werbung gerne ihre Daten preis

   Artikel anhören
Personalisierte Anzeigen, die auf Twitter thematisch passend ausgespielt werden, sind den Nutzern am liebsten
© IMAGO / ZUMA Wire
Personalisierte Anzeigen, die auf Twitter thematisch passend ausgespielt werden, sind den Nutzern am liebsten
Während deutsche Social-Media-Nutzer dafür bekannt sind, sich oft Sorgen um die Verwendung ihrer persönlichen Daten durch große Konzerne zu machen, sehen amerikanische User das deutlich entspannter. Das zumindest legt eine aktuelle Studie von Integral Ad Science zur Werbewirkung bei Twitter nahe. Demnach sind die allermeisten aktiven Mitglieder des Kurznachrichtendienstes in den USA gewillt, ihre Daten für besser auf sie zugeschnittene Werbung zur Verfügung zu stellen. Wichtig ist ihnen außerdem, dass die In-Feed-Anzeigen kontextuell zu anderen App-Inhalten passen.
Werbung, die bei Twitter in einem thematisch sinnigen Umfeld platziert wird, führt zu einem verbesserten Ad Recall und zu höheren Wiedererkennungswerten der Marken. Das ergab eine Befragung von 1000 US-Amerikanern durch Integral A

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats