Hubert Burda Media

Franziska von Alvensleben heuert als Publishing Director bei Aenne Burda an

Franziska von Alvensleben und Ulrike Schulz heuern bei Burda an
© Hubert Burda Media
Franziska von Alvensleben und Ulrike Schulz heuern bei Burda an
Der Verlag Aenne Burda baut sein Führungsteam weiter aus. Bereits seit Mitte Juli ist Franziska von Alvensleben als Publishing Director an Bord, Ulrike Schulz ist aba sofort Sales Director bei Burda Style. 
Mit Franziska von Alvensleben hat Burda eine erfahrene Verlagsmanagerin engagiert: Die Diplom-Kauffrau war Objekt- und Verlagsleiterin beim Bauer Verlag, wo sie bis 2010 mehrere Programmzeitschriften verantwortete. Seit 2011 war sie Verlagsleiterin im Vision Media und Madame Verlag der Media Group Medweth. Beim Verlag Aenne Burda verantwortet sie seit dem 15. Juli als Publishing Director das Magazingeschäft, das 2020 laut Verlag mit neuen Titeln, mehr Erscheinungen und mehr internationalen Lizenzierungen in Kooperation mit den anderen BurdaCreative Verlagen DIPA und Burda Nordic deutlich ausgebaut werden soll. 


"Durch die breite Verlagserfahrung von Franziska von Alvensleben versprechen wir uns wertvolle Impulse für unsere stetig wachsende Burda Markenfamilie und die Entwicklung neuer Formate wie Messen und Events, bei denen unsere Marken und Produkte für die Konsumentinnen erlebbar werden", erklärt Henning Röper, CEO von Burda Creative. 

Neu an Bord ist außerdem Ulrike Schulz, die ab August die Position des Sales Director von Burda Style bekleidet. Sie kommt aus der Modebranche, wie sie bislang im nationalen und internationalen Vertrieb verschiedener Unternehmen tätig war. Bei Burda Style wird sie den B2B Gesamtvertrieb der Burda Style Einzelschnittmuster und Nähhilfen leiten und ausbauen. "Ulrike Schulz vereint umfassende Erfahrung in den Bereichen Sales, Produktmanagement und Marketing mit einer breiten Expertise in der internationalen und nationalen Modebranche", sagt Burda Creative-Chef Röper. "Ihre Fähigkeiten werden uns unserem Ziel näherbringen, unsere bekannten Marken Burda Style und Burda Easy im Handel noch stärker zu positionieren und mit unserem Schnittmustergeschäft international weiter zu wachsen." dh
stats