Hubert Burda Media

Bunte bringt Ableger zum Thema Reisen an den Kiosk

   Artikel anhören
Die erste Ausgabe von Bunte Reisen kommt am 25. Juni an den Kiosk
© Hubert Burda Media
Die erste Ausgabe von Bunte Reisen kommt am 25. Juni an den Kiosk
Angesichts der Corona-Pandemie sind Reisen ins Ausland derzeit schwierig, viele Menschen entdecken daher Deutschland als Reiseland neu. Das People-Magazin Bunte reagiert nun mit dem Ableger Bunte Reisen auf diesen Trend. In dem Sonderheft werden Reiseziele in Deutschland vorgestellt - Promi-Tipps inklusive. 
Das Magazin stellt in zehn Kategorien die hundert schönsten Reiseziele in Deutschland vor. Neben Tipps für Aktive bietet das Heft auch Destinationen für Menschen, die lieber Ruhe suchen und die Seele baumeln lassen möchten. Die Auswahl der Redaktion wird Bunte-typisch durch "Insider-Tipps" ortskundiger Promis ergänzt.


"Jetzt, nicht zuletzt bedingt durch die Corona-Krise, entdecken wir wieder die Schönheit unseres eigenen Landes", sagt Bunte-Chefredakteur Robert Pölzer: "In diesem Jahr werden Millionen Menschen ihren Urlaub nicht im Ausland verbringen, sondern zuhause. In diesem Magazin hat die Bunte-Redaktion die schönsten Orte in unserem Land zusammengestellt und sie mit wertvollen Informationen und individuellen Tipps prominenter Persönlichkeiten versehen." Bunte hat unter dem Titel "Bunte Top 100" bereits mehrere Reiseführer für Regionen wie Bayern, Baden oder Sylt herausgebracht.

Die erste Ausgabe von Bunte Reisen kommt am 25. Juni in einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren an den Kiosk. Der Copypreis liegt bei 4,90 Euro. Die zweite Ausgabe erscheint am 15. Oktober.
Philipp Welte Burda
© Dominik Butzmann
Mehr zum Thema
Konstruktiver Journalismus

Hubert Burda Media startet Initiative #AufbruchZukunft

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen geht zurück, die Politik diskutiert, wie man die Einschränkungen des Alltags wieder lockern kann. Schon jetzt steht fest, dass uns die Folgen der Coronakrise noch lange begleiten werden. Hubert Burda Media startet unter dem Motto #AufbruchZukunft nun eine verlagsweite Initiative, die den durch die Pandemie beschleunigten Wandel der Gesellschaft konstruktiv begleiten soll.

Der Ableger Bunte Reisen ist zugleich Teil der Initiative #AufbruchZukunft, mit der der Verlag den gesellschaftlichen Wandel journalistisch konstruktiv begleiten will. So soll das Reisemagazin die heimische Gastronomie und Hoteliers unterstützen. dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats