HORIZONT streamt

Diese Serien sollten Sie im Oktober auf dem Schirm haben

"Deutschland 86" ist ab dem 19. Oktober bei AMazon prime Video abrufbar
© Amazon
"Deutschland 86" ist ab dem 19. Oktober bei AMazon prime Video abrufbar
Themenseiten zu diesem Artikel:
Serienfans können im Oktober aus dem Vollen schöpfen: Das Erste zeigt "Babylon Berlin" erstmals im Free-TV, bei Amazon Prime Video findet "Deutschland 83" endlich seine Fortsetzung. Bei Netflix startet nach "Haus des Geldes" eine weitere sehenswerte Serie aus Spanien, eine Neuauflage von "Sabrina - Total verhext" und die Serienversion des Horros-Klassikers "Spuk in Hill House". Außerdem gibt es neue Staffeln von "Riverdale", "The Man in the High Castle", "Making a Murderer" und "Marvel's Daredevil". Viel Spaß beim Bingen. 

1.

"Deutschland 86"

Fast drei Jahre hat es gedauert, bis "Deutschland 83" fortgesetzt wird. Am 19. Oktober veröffentlicht Amazon Prime Video nun unter dem Namen "Deutschland 86" die zweite Staffel der ursprünglich von RTL produzierten Agentenserie. 

Auch in der Serie liegen drei Jahre zwischen der ersten und der zweiten Staffel. Doppelagent Martin Rauch (Jonas Nay) wurde für seine Vergehen nach Afrika verbannt. Unterdessen kämpft das SED-Regime um das wirtschaftliche Überleben der DDR. Dabei schreckt die Führung auch vor unsauberen Waffengeschäften in Afrika nicht zurück. Martins Tante, ebenfalls Agentin in Diensten der SED, reaktiviert ihren Neffen, der ihr bei krummen Geschäften und der Beschaffung von Devisen behilflich sein soll. Den historischen Hintergrund der neuen Folgen bilden die Perestroika, die schmutzigen Stellvertreterkriege der beiden militärischen Blöcke und der Kampf gegen die Apartheid in Südafrika. 

2.

"Babylon Berlin" 

Über "Babylon Berlin" ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Mit einem Budget von 40 Millionen Euro ist die Verfilmung des Erfolgskrimis von Volker Kutscher die bislang teuerste deutsche Serie. Für Sky war die 16-teilige Hochglanzserie im vergangenen Jahr bereits ein großer Erfolg, international wurde die Großproduktion in 90 Länder verkauft. Seit dem Wochenende muss sich die Vorzeigeserie nun auch im Free-TV beweisen. Die ARD überließ nichts dem Zufall und zeigte die ersten drei Folgen auf ihrem besten Sendeplatz am Sonntagabend ab 20.15 Uhr. Die weiteren Folgen werden immer am Donnerstag ausgestrahlt. In der ARD-Mediathek sind die Folgen immer schon 48 Stunden im voraus abrufbar. 

3.

"Elite" 

Mit "Elite" zeigt Netflix im Oktober nach "Haus des Geldes" und "Die Telefonistinnen" eine weitere Serie aus Spanien. Las Encinas ist die beste und exklusivste Schule von ganz Spanien, in der die Elite von morgen ausgebildet wird. Nach einem Erdbeben, bei dem eine andere Schule zerstört wurde, verteilen die Behörden die Schüler auf andere Schulen in der Umgebung. So landen drei Jugendliche aus einfachen Verhältnissen in Las Encinas. Die Konflikte lassen nicht lange auf sich warten - doch dann passiert sogar ein Mord. 

Nach dem Erfolg von "Haus des Geldes" dürfte auch der neuen Netflix-Serie aus Spanien die Aufmerksamkeit vieler Serienfans gewiss ein - zumal die 
Konstellation an erfolgreiche Serien wie "Gossip Girls" oder "Pretty Little Liars" erinnert. In "Elite" gibt es außerdem ein Wiedersehen mit einigen Stars aus "Haus des Geldes" wie Miguel Herrán, María Pedraza und Jaime Lorente gibt. Die acht Folgen der ersten Staffel sind ab dem 5. Oktober bei Netflix verfügbar. 

4.

"The Chilling Adventures of Sabrina"

Mit "The Chilling Adventures of Sabrina" bringt Netflix den Sitcom-Hit "Sabrina - Zauberhafte Hexe" aus den späten 90er Jahren zurück auf den Bildschirm. Auch in dem Reboot geht es um die jugendliche Halbhexe Sabrina, die gemeinsam mit ihren Tanten Hilda und Zelda zusammenlebt und versucht, ihre beiden Identitäten als Hexe und junge Frau unter einen Hut bringen muss. 
Die Netflix-Neuauflage kommt allerdings deutlich düsterer daher, wie der Trailer zeigt. 

Sabrina muss zudem nicht nur mit ihren eigenen Problemen zurechtkommen, sondern auch ihre Freunde und Familie vor dunklen Bedrohungen bschützen. Die zehn Folgen der ersten Staffel sind pünktlich zu Halloween ab dem 26. Oktober bei Netflix verfügbar. 

5.

"Spuk in Hill House"

Zum Schluss noch ein Tipp für Horror-Fans: "Spuk in Hill House" basiert auf dem gleichnamigen Romanklassiker von Shirley Jackson, der unter dem Titel "The Haunting" bereits zwei Mal verfilmt wurde, zuletzt 1999. Netflix hat aus der Buchvorlage nun eine Serie gemacht. 

Darin geht es um fünf Kinder, die in einem unheimlichen Geisterhaus aufgewachsen sind. Die Folgen ihrer traumatischen Erlebnisse machen den Geschwistern selbst als Erwachsene noch zu schaffen. Als die jüngste Schwester Selbstmord begeht, finden sie sich wieder zusammen und stellen sich den Geistern der Vergangenheit. Einige bilden sich Geschwister nur ein, andere treiben aber tatsächlich ihr Unwesen in dem alten Gemäuer. Die zehnteilige Serie ist ab 12. Oktober bei Netflix abrufbar. 

Im Oktober starten außerdem neue Staffeln von: 

"The Man in the High Castle", Staffel 3, ab 5. Oktober bei Amazon Prime Video 

"Riverdale", Staffel 3, ab 11. Oktober bei Netflix 

"The Walking Dead", Staffel 8, ab 12. Oktober bei RTL 2 sowie ab 24. Oktober bei Netflix und Amazon Prime Video 

"Making a Murderer", Staffel 2, ab 19. Oktober bei Netflix 

"Marvel's Daredevil", Staffel 3, ab 19. Oktober bei Netflix 



stats