HORIZONT streamt

Diese Serien sollten Sie im Februar auf dem Schirm haben

Amazon gelang mit der Verpflichtung von Julia Roberts für "Homecoming" ein Coup
© Prime Video
Amazon gelang mit der Verpflichtung von Julia Roberts für "Homecoming" ein Coup
Im kurzen Monat Februar können Serienfans ein bisschen durchschnaufen. In den kommenden Wochen starten vergleichweise wenige neue Serien. Allerdings gibt es mindestens ein Must-See in diesem Monat: Amazon Prime Video zeigt die gefeierte Thrillerserie "Homecoming" mit Julia Roberts erstmals als deutsche Synchronfassung. Bei Netflix startet eine Serienversion des Filmklassikers "Und täglich grüßt das Murmeltier" sowie eine weitere Superheldenserie und bei Fox läuft die mittlerweile 11. Staffel der britischen BBC-Kultserie "Doctor Who". 

1.

Homecoming

Homecoming war einer der Kritikerlieblinge der vergangenen Monate. Bei Rottentomatoes erzielte die Thrillerserie, für die Amazon Prime Video Julia Roberts als Hauptdarstellerin gewinnen konnte, bei den professionellen Kritiken eine durchschnittliche Bewertung von 98 Prozent. 


Roberts spielt in der Serie Heidi Bergman, eine Mitarbeiterin des Homecoming Transitional Support Center. In der Einrichtung werden Angehörige der US-Armee nach Kriegseinsätzen auf ihre Rückkehr ins zivile Leben vorbereitet. Dort betreut sie unter anderem Walter Cruz, der von Schuldgefühlen geplagt wird. Vier Jahre später hat Bergman die Einrichtung verlassen und arbeitet als Kellnerin. Da taucht plötzlich ein Mitarbeiter des Veteidigungsministerium bei ihr auf und beginnt Fragen zu stellen.
Die Serie beruht auf dem gleichnamigen Podcast von Eli Horowitz und Micah Bloomberg, Regie führte Sam Esmail (Mr. Robot), dem mit "Homecoming" nach Meinung vieler Kritiker ein großer Wurf gelungen ist. Die Süddeutsche Zeitung bezeichnete die Serie als "atmosphärisch dichten Thriller, der den Geist von Hitchcock ebenso atmet wie von Siebzigerjahre-Filmen wie 'Die drei Tage des Condor' ", die Welt ließ sich gar zu einer "Hymne" auf die Serie hinreißen. Die deutsche Synchronfassung von "Homecoming" ist ab dem 22. Februar bei Amazon Prime Video verfügbar. 

2.

Russian Doll

Nadia (Natasha Lyonne) feiert in New York eine wilde Geburtstagsparty. Auf dem Heimweg wird sie von einem Auto erfasst und stirbt - findet sich aber plötzlich auf ihrer Party wieder. Jedes Mal, wenn sie versucht, das Gebäude zu verlassen, verunglückt sie aufs neue. Alle Versuche, dem Kreislauf zu entrinnen, scheitern. Nadia scheint in einer Zeitschleife gefangen zu sein. 


Die Geschichte wurde seit dem Klassiker "Und täglich grüßt das Murmeltier" bereits in vielen Variationen erzählt - zuletzt in dem Horrorfilm "Happy Death Day", in der eine junge Frau auf ihrer eigenen Geburtstagsparty umgebracht wird, und die Tat immer wieder erlebt, bis sie ihren eigenen Mörder findet. Man darf gespannt sein, ob die Idee eine ganze Serie trägt. 

Die Idee zu "Russian Doll" stammt von Natasha Lyonne, Amy Poehler und Leslye Headland. Headland und Lyonne sind zudem für das Drehbuch verantwortlich. Die achtteilige Serie feiert am 1. Februar 2019 auf Netflix Premiere. 

3.

The Umbrella Academy 

Und noch eine Superheldenserie - allerdings eine der etwas anderen Art. Im Jahr 1989 gebären 43 Frauen, die zuvor nicht schwanger waren, am selben Tag spontan Babys. Sieben der Kinder werden von dem reichen Industriellen Sir Reginald Hargreeves  adoptiert, der sie in der Umbrella Academy unterrichtet und ihre besonderen Fähigkeiten fördert. Allerdings zerbricht die Familie. Erst nach dem Tod ihres einstigen Ziehvaters finden die ungleichen Geschwister wieder zueinander - und erfahren, dass sie die Welt vor der bevorstehenden Apokalypse bewahren müssen.

Die Konstellation von "The Umbrella Academy" erscheint auf den ersten Blick zwar alles andere als neu und erinnert an X-Men oder die jüngst ebenfalls bei Netflix gestartete DC-Serie "Titans". Für Genre- und vor allem für Comicfans dürfte die Netflix-Eigenproduktion aber trotzdem interessant sein. Die Serie basiert auf der mit dem renommierten Eisner-Award ausgezeichneten gleichnamigen Comicreihe von Gerard Way und Gabriel Bá. Der Trailer verspricht solide Superhelden-Action mit viel Humor. Die zehn Folgen sind ab dem 15. Februar bei Netflix verfügbar.

Außerdem starten im Februar neue Staffeln von: 

"Doctor Who", Staffel 11, ab 31. Januar bei Fox

"Outlander", Staffel 3, ab 8. Februar bei Netflix

"The Marvelous Mrs. Maisel", Staffel 2 in deutscher Synchronfassung, ab 15. Februar bei Amazon Prime Video

"Suburra", Staffel 2, ab 22. Februar bei Netflix


stats