HMG

Gerrit Schumann verlässt die Handelsblatt Media Group

   Artikel anhören
Gerrit Schumann
© HMB
Gerrit Schumann
Mission accomplished: Geschäftsführer Gerrit Schumann kehrt der Handelsblatt Media Group HMB nach vier Jahren den Rücken. Der Digitalexperte war vor allem für die digitale Transformation des Verlagsgeschäfts zuständig. Nachdem er die entsprechenden Prozesse erfolgreich auf den Weg gebracht habe, wolle er sich nun wieder seinen sonstigen unternehmerischen Aktivitäten widmen. 
Schumann scheidet bereits zum Monatswechsel aus der Geschäftsführung der HMB aus, wird dem Verlag aber noch bis zum Jahresende zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Die Mitteilung des Verlags lässt auf eine planmäßige Trennung schließen: Der von der Geschäftsführung eingeleitete Strukturwandel sei "planmäßig vorangekommen", eine neue Geschäftsleitung etabliert und die Basis für die digitale Wachstumstrategie vor allem im Bereich der digitalen Abos gelegt. Da "sämtliche wesentlichen Milestones bereits seit langem erreicht bzw. strukturell aufgesetzt" seien, wolle sich Schumann nun wieder seinen sonstigen unternehmerischen Aktivitäten intensiver widmen und seine digitale Expertise verstärkt in anderen, neuen unternehmerischen Aktivitäten einbringen. 


Schumann war 2017 von dem Musik-Streamingdienst Deezer zur Handelsblatt Media Group gekommen, wo er als Chief Digital Officer den Ausbau der digitalen Angebote verantwortete. Mittlerweile verfüge die HMG über die Geschäftsführung hinaus über "hervorragende Expertise, Teams und Talente, um die Modernisierung und Digitalisierung des Unternehmens kraftvoll in die nächste Phase zu bringen", teilt der Verlag mit. 

Das Unternehmen hatte im vergangenen Herbst unterhalb der Geschäftsführung eine neue Geschäftsleitungsebene etabliert, die die operative Umsetzung der Strategie verantwortet. "Wir möchten, dass möglichst viele Fragen dezentral dort entschieden werden, wo sie anfallen. Und dass dort schnell und effizient neue skalierbare Produkte entstehen, ohne dass wir erst einmal enorme Aufwände produzieren. So können wir deutlich schlagkräftiger werden", erklärte Schumann im Interview mit HORIZONT das Ziel der neuen Führungsstruktur. 


Mit dem Ausscheiden von Schumann besteht die Geschäftsführung der Handelsblatt Media Group noch aus Oliver Voigt und Andrea Wasmuth, die im August in die oberste Führungsebene aufgerückt war. dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats