#hilfdeinemkino

Weischer-Hilfsaktion erlöst 300.000 Euro

   Artikel anhören
Einsames Popcorn wartet auf Kinogäste: im aktuellen Trailer von Weischer.Cinema
© Weischer.Cinema
Einsames Popcorn wartet auf Kinogäste: im aktuellen Trailer von Weischer.Cinema
Knapp 600.000 Besucher auf der Website, über 70 Werbekampagnen, mehr als 2000 Spender: Mit der Wiedereröffnung der Kinos in Deutschland beendet Weischer.Cinema sein bundesweites Corona-Hilfsprojekt #hilfdeinemkino. Die Bilanz: Rund 300.000 Euro kamen als Unterstützung für die Lichtspielhäuser zusammen. 
Bei der Aktion #hilfdeinemkino konnten Werbungtreibende Spots im (geschlossenen) Kino ihrer Wahl buchen, die die User dann nicht im großen Saal, sondern zuhause am Laptop oder auf dem Smartphone betrachten konnten. Dazu mussten sie auf der Website Hilfdeinemkino.de ihr Lieblingskino anklicken, woraufhin die gebuchten Spots starteten. Zudem konnten die User einzelne Häuser direkt mit einer Spende unterstützen.


In den 78 Tagen, in denen die Aktion lief, wurden 73 Kampagnen geschaltet, darunter von Marken wie Kaufland, Molkerei Müller, Toyota, Levi’s, Intersport und Random House, aber auch der Oberfinanzdirektion Frankfurt oder der Polizei Hessen. Zusätzlich unterstützten 2094 User und Unternehmen ihr Kino mit einer Spende. Die Website  zählte knapp 600.000 Besucher, die dort laufenden Spots und Videos erzielten rund 5,4 Millionen Views. Deutschlandweit waren 1072 Kinos in die Aktion eingebunden.

"Uns ist natürlich klar, dass wir damit nur einen kleinen finanziellen Beitrag zur Unterstützung der Kinos in Deutschland leisten können", sagt Stefan Kuhlow, CEO von Weischer.Cinema. "Doch das Projekt belegt eindrucksvoll, wie viele engagierte Markenartikler und Kinofans wir in Deutschland haben, die sich alle auf die Wiederöffnung der Kinos freuen." Die Filme dafür stehen ebenfalls bereit: In den nächsten Wochen starten beispielsweise der Spionage-Thriller Tenet und die Realverfilmung von Disney’s Mulan.


Zudem versucht Weischer-Cinema, das Gefühl, nach vielen Wochen erstmals wieder ins Kino gehen zu können, in einem emotionalen Trailer einzufangen, der in Kooperation mit der Filmproduktion Mädchenfilm, der Post-Produktion Eleven, dem Tonstudio CSC und dem Schauspieler Sky Du Mont entstanden ist. Darin wendet sich das Kino selbst mit der Aussage "Du fehlst" direkt an seine Besucher. Der Trailer ist ab sofort auf Youtube und auf diversen Social Media-Kanälen zu sehen. Eine zweite Version unter dem Claim "Du hast gefehlt!" wird auf den großen Leinwänden der Kinos zu sehen sein, die sukzessive wieder öffnen. kan
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats