Heiko Genzlinger

Gericht schickt früherem Score-Media-Chef Anklageschrift

   Artikel anhören
Heiko Genzlinger stand von 2016 bis 2018 an der Spitze des damals neu gegründeten Zeitungsvermarkters Score Media
© Score Media
Heiko Genzlinger stand von 2016 bis 2018 an der Spitze des damals neu gegründeten Zeitungsvermarkters Score Media
Es war das Mysterium des Sommers 2016: "Wo ist Heiko Genzlinger? Man hört ihn nicht, man sieht ihn nicht – der Chef von Score Media gibt Rätsel auf", titelte HORIZONT im Juni vor fünf Jahren, als viele gerne die Agenda des neuen Geschäftsführers des Vermarkters gekannt hätten. Jetzt, im Herbst 2021, ist die Headline aktueller denn je – nur das Lachen dürfte den Beteiligten vergangen sein. Genzlinger, dem Veruntreuung in großem Stil vorgeworfen wird, ist seit seinem unfreiwilligen Ausscheiden bei Score Media abgetaucht. Jetzt wird er angeklagt.
Wie der Mediendienst Kress zuerst berichtete, sind die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München gegen Genzlinger mittlerweile abgeschlossen. Gegen den damaligen CEO von Score Media, dem 2018 nach Unregelmäßigkeiten in den Büch

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats