Gruner + Jahr

Reisemagazin "Geo Special" wird eingestellt

   Artikel anhören
"Geo Special" wird von Gruner + Jahr nicht länger produziert
© imago images / Waldmüller
"Geo Special" wird von Gruner + Jahr nicht länger produziert
Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr stellt sein Reisemagazin "Geo Special" ein. Der Publisher der Wissensmagazine im Verlag, Frank Thomsen, teilte am Mittwoch mit: "In einer Zeit, in der Reisen kaum möglich ist, stehen Reisemagazine unter besonderem Druck."
Der Verlag will stattdessen in sein anderes Reisemagazin "Geo Saison" stärker investieren und den Umfang dort um einen Special-Teil erweitern, in dem es dann speziell um ein Reiseziel geht. Betriebsbedingte Kündigungen soll es durch das Ende von "Geo Special" nicht geben.

Vom Verlag hieß es auf Nachfrage, dass die Corona-Krise, in der der Reisemarkt stark zusammenbrach, dazu beigetragen habe, dass die Zeitschrift nun eingestellt wird. "Geo Special" gibt es schon Jahrzehnte: 1981 erschien das Magazin nach Verlagsangaben zum ersten Mal und war damals der erste Ableger des "Geo"-Hauptmagazins. Heute besteht die "Geo"-Marke aus zahlreichen Zeitschriften.

"Geo Special" erscheint im Dezember nun zum letzten Mal, wie es weiter hieß. Jährlich gab es sechs Ausgaben. Die Höhe der verkauften Auflage der ersten fünf Magazine in diesem Jahr lag im Durchschnitt bei rund 23 000 Exemplaren. Gruner + Jahr gehört zum Bertelsmann-Konzern.
    stats