Special

Selbstkritische Runde: Andreas Lux-Wellenhof (o.l., Google), Christopher Reher (o.r., Media Impact), Cornelia Sindermann (Uni Ulm) und Thomas Mendrina (Xandr) diskutieren über die gesellschaftliche Verantwortung digitaler Geschäftsmodelle
Screenshot: HORIZONT
+Google-Manager Lux-Wellenhof

"Wir haben es versäumt, uns dem Nutzer richtig zu erklären"

Selbstkritische Runde: Andreas Lux-Wellenhof (o.l., Google), Christopher Reher (o.r., Media Impact), Cornelia Sindermann (Uni Ulm) und Thomas Mendrina (Xandr) diskutieren über die gesellschaftliche Verantwortung digitaler Geschäftsmodelle
Von der Datenschutz-Grundverordnung über den Digital Services Act bis hin zu einer geplanten GAFA-Regulierung durch die EU: Wenn es um den Umgang mit Nutzerdaten geht, spürt die Digitalbranche immer stärkeren Gegenwind. Politisch und gesellschaftlich wird digitale und insbesondere auch personalisierte Werbung zunehmend in Frage gestellt. Bei der Dmexco war Zeit für Selbstreflexion - und die ein oder andere überraschende Aussage.
von Katrin Ansorge Mittwoch, 08. September 2021
Alle Artikel dieses Specials
X
 
Cornelia Sindermann, Postdoctoral Researcher an der Universität Ulm, liefert zunächst den wissenschaftlichen Überbau für die digitale Diskussionsrunde: Beschleunigt durch

    Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
    Jetzt kostenfrei registrieren.

    Die Registrierung beinhaltet
    die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

     
    Sie sind bereits registriert?
    Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
    Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
    stats