Goldbach-Geschäftsführer im Interview

"Kunden brauchen nicht irgendeinen Screen, sie brauchen qualifizierte Kontakte"

   Artikel anhören
Frank Möbius (l.) und Robert Stahl sind Gründungsmitglieder der Goldbach Germany und stehen beide als Managing Director an der Spitze des Unternehmens
© Goldbach Germany
Frank Möbius (l.) und Robert Stahl sind Gründungsmitglieder der Goldbach Germany und stehen beide als Managing Director an der Spitze des Unternehmens
Wenn es um die Technologieführerschaft im Bereich Digital-Out-of-Home geht, liefern sich zwei Vermarkter in Deutschland ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen: Ströer und Goldbach. Beide gelten innerhalb der Gattung als Wachstumstreiber, doch die 100-prozentige Tochter der Schweizer Goldbach Group wirkt gerne einmal schneller und unkomplizierter, sobald es darum geht, neue Projekte auch in die Tat umzusetzen. Im Interview mit HORIZONT sprechen die beiden Geschäftsführer Frank Möbius und Robert Stahl über die Einbrüche in der Corona-Krise, den Lichtblick Programmatic Advertising und ihre Wachstumspläne für 2021.

Die wichtigsten Aussagen vorab: Die beiden deutschen Goldbach-Chefs kündigen für die kommenden Monate einen deutlichen Inventar-Ausbau an. Man führe aktuell viele Gespräche, sagt Frank Möbius,

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats