Gera-Nova Bruckmann

Das zuversichtliche Print-Geschäftsmodell mit den Restposten anderer Zeitschriftenverlage

   Artikel anhören
Publishing-Geschäftsführer Oliver Märten (l.) und Vermarktungschef Bernhard Willer von Gera-Nova Bruckmann
© GNB
Publishing-Geschäftsführer Oliver Märten (l.) und Vermarktungschef Bernhard Willer von Gera-Nova Bruckmann
Wie bitte, Gera-Nova Bruckmann? Bisher nur wenig Beachtung findet der kleine Special-Interest-Verlag – nämlich nur und immer dann (in Nebensätzen), wenn die Münchner mal wieder Zeitschriften übernehmen, die größere Häuser abstoßen. Doch die Summe dieser Einzelfälle ergibt ein Bild: Mit gezielten Zukäufen zimmert Gera-Nova Bruckmann (GNB) ein Geschäftsmodell aus den Restposten anderer Verlage, erweitert sein Portfolio in Richtung Publikumspresse und hat zur Werbevermarktung von Print grundlegende Dinge zu sagen.

Zuletzt hat GNB den Hunde-Lifestyle-Titel Dogs und das Wissens- und Naturmagazin National Geogr

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats